Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


27.11.2011

Wir verlangen Fairness – keine Billigpreise!

Erläuterungen zu den Getränke-Direktimporten des Wirteverbands

"Geiz ist geil" kann und darf in der Schweiz nicht das Motto sein! Wir verdienen alle relativ gut und deshalb kosten Dienstleistungen hier auch mehr als in anderen Ländern. Die Importaktivitäten des Wirteverbands Basel-Stadt sind denn auch nicht von "Geiz" getrieben, sondern von Empörung!

Viele Preise werden gar nicht in der Schweiz festgelegt, sondern in irgendwelchen Konzernzentralen, wo man der Auffassung ist, dass Herr und Frau Schweizer ruhig mehr bezahlen sollen, da sie ja auch mehr verdienen, mehr Rente oder bessere Luft haben. Dies führt oft zu Preisen, die mehr als doppelt so hoch sind wie in unseren Nachbarländern.

Besonders stossend ist es, dass die Unterschiede bei den Einkaufspreisen für Gastronomen besonders gross sind: Während die branchenübliche 33cl-Mehrwegflasche Coca-Cola in der Schweiz 131% mehr kostet wie in Deutschland, ist die 50cl-Einwegflasche des Detailhandels "nur" 49% teurer.

Seit 2008 befindet sich der Franken im Höhenflug. Euro, Dollar und Pfund verlieren an Wert. Doch kamen die Währungsgewinne den Konsumentinnen und Konsumenten zu Gute? Nein, sie versickern irgendwo zwischen Importeuren, Gross- und Einzelhändlern. Mit unseren Direktimporten protestieren wir dagegen, dass Schweizerinnen und Schweizer von multinationalen Konzernen und Monopolisten ausgepresst werden.

Es ist klar, dass sich hier ein Zwerg gegen einen Riesen aufbäumt. Selbst wenn sich 500 Betriebe in der Nordwestschweiz unserer Aktion anschliessen, wird das Carlsberg, Heineken oder Coca-Cola nicht wirklich wehtun. Dennoch müssen wir damit rechnen, dass uns juristische Steine in den Weg gelegt werden – indirekt wurde uns dies auch schon angedroht.

Als aufmüpfige Schweizer gehen wir dieses Risiko ein. Wir wollen keine Billigpreise! Aber fair müssten die Preise schon sein!

Guido Schmidt
Grand-Café Huguenin
Vorstandsmitglied Wirteverband Basel-Stadt


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen