Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

09.04.2012

Neukonzeptionierung der Gastronomie vollendet

"Kaffee & Bar im Teufelhof" öffnet die Türen

"Der Teufelhof Basel" verbindet Kultur, Gastronomie und Hotellerie unter einem Dach. In den letzten Jahren wurde das gastronomische Angebot schrittweise modernisiert. Das Haus besteht nun aus den Teilen Kaffee & Bar, Kunsthotel, Galeriehotel, archäologischer Keller, Theater, Weinboutique Falstaff, Gourmetrestaurant Bel Etage und Restaurant Atelier.

Der Teufelhof ist eines der wenigen Basler Gasthäuser in Privatbesitz und seit anfangs 2009 im Besitz von Raphael Wyniger, welcher den Betrieb in bewährter Tradition weiterführt und gleichzeitig zahlreiche Projekte zur Erneuerung realisiert. 2009 wurden Konferenzräumlichkeiten gebaut, im Jahr darauf das Restaurant Atelier neu eröffnet und 2011 das Hotel in die Superior-Kategorie aufgenommen. Auch das Gourmetrestaurant Bel Etage wurde sanft neu positioniert. "All diese Investitionen brachten substantielle, zusätzliche Frequenzen", sagt Raphael Wyniger.

Dieses Jahr wurde "Kaffee & Bar" neu gestaltet. Das Lokal ist in den Räumlichkeiten des "Grossen Truchsesserhof", einem alten Basler Herrschaftshaus aus dem 18. Jahrhundert, im Parterre beheimatet. Das ehemalige Konzept wurde vor 23 Jahren eingeführt und hatte seither Bestand. Der Raum erhielt ein neues Inventar ist nun sanft renoviert und neu gestaltet. Es wurde darauf geachtet, dass die historische Substanz besser zur Geltung kommt. So wurden beispielsweise die Wände dunkel gehalten.

Das neue Konzept besticht durch ein vielfältiges Kaffeesortiment – ab Mai werden auch alternative Kaffeebrühmethoden angeboten. Ergänzt wird das Angebot durch hausgemachten Kuchen und Croissants sowie einer Mittagskarte. Frühstück ist in der "Kaffee & Bar" jeden Tag bis 14 Uhr erhältlich.

20 Weine werden im Offenausschank angeboten. Alle Weine der umfangreichen Karte von 450 Positionen sind zudem ab 3dl offen erhältlich. Ergänzt wird das Angebot durch 200 Spirituosen (davon 40 Whiskeys) sowie verschiedene Käse- und Trockenfleischvariationen. Geschaffen wurde eine zeitgemässe, moderne Bar in einem historischen Ambiente. Das Lokal verfügt auch über einen hübschen Garten und ist täglich von 8 bis 24 Uhr geöffnet.

Nun wurden alle drei Gastronomiekonzepte im Teufelhof "in die Neuzeit gebracht", wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der Teufelhof ist aber weiterhin der Tradition verpflichtet. So werden alle Gerichte im Haus hergestellt und die Produkte mit grosser Sorgfalt ausgesucht. "Die Kultur ist und bleibt wesentlicher Bestandteil des Hauses", so Raphael Wyniger.

Kaffee & Bar im Teufelhof: Sanfte Umgestaltung mit Rücksicht auf die historische Substanz.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden