Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


14.01.2016

Kartellbeschwerde gegen McDonald's

Italienische Verbraucherschützer erheben schwere Vorwürfe

McDonald's soll seine dominante Marktstellung ausnutzen, um Franchisenehmer und Kunden zu schädigen. Diese Vorwürfe erheben drei italienische Verbraucherschutzorganisationen. Sie haben eine Kartellbeschwerde bei der EU eingereicht.

Die Schnellverpflegungskette missbrauche in Europa ihre dominante Marktposition und schädige so Franchisenehmer und Konsumenten, behauptet ein Bündnis von drei italienischen Organisationen. Die EU-Kommission müsse deswegen alle in ihrer Macht stehenden Mittel nutzen, um McDonald's dazu zu bringen, unfaire Methoden einzustellen.

Den vertraglich an die Kette gebundenen Franchisenehmern würden überhöhte Mieten abverlangt. Zudem gebe es Auflagen, die dazu führten, dass Kunden weniger Auswahl hätten und bei schlechterer Servicequalität höhere Preise zahlen müssten.

Bei Verstössen gegen das Wettbewerbsrecht drohen Unternehmen in der EU Strafen in Höhe von bis zu zehn Prozent ihres Gesamtumsatzes.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen