Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


31.08.2017

Quick-Service auf dem Vormarsch

Doppelt so hohe Wachstumsrate wie die bediente Gastronomie

Deutschlands Schnellgastronomie verändert sich rapide. In diesem Segment entstehen interessante Konzepte und Trends, was immer mehr Konsumenten anlockt und das Wachstum antreibt. Der «Quick Service Report» des Marktforschungsunternehmens «npdgroup» zeitigt interessante Befunde.

38 Prozent aller Gastronomiebesuche in Deutschland finden im Quick-Service-Segment statt. Die Konsumausgaben wachsen hier doppelt so schnell wie in der konventionellen Gastronomie. Die Schnellgastronomie hat einen Marktanteil von fast einem Drittel des gesamten Ausserhaus-Marktes in Deutschland.

60 Prozent des Umsatzes im Quick-Service-Segment wird von Bäckereien, Lieferdiensten, Burger-Restaurants und Ethno-Imbissen generiert. Metzger und klassische Imbisslokale verlieren jedoch Kunden. Der Durchschnittsbon bei den Lieferdiensten ist 60 Prozent höher als im gesamten Schnellverpflegungsbereich.

Die Verbraucher wollen mehr als blosse Schnelligkeit und Convenience. Ein grosser Teil der Quick-Service-Kunden will «etwas Leichtes und Gesundes» essen. Das befeuert den Trend zu «Fast Casual».


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft