Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

25.04.2022

Basel wird «Fair Trade Town»

Weg zur Auszeichnung umfasst fünf Kriterien

Am Tag des Fairen Handels, dem 14. Mai 2022, erhält Basel die Auszeichnung als «Fair Trade Town» und ist damit die grösste solchermassen ausgezeichnete Stadt der Schweiz. Das ist ein weiterer Schritt für eine nachhaltige Entwicklung des Kantons Basel-Stadt.

«Fair Trade Town» ist eine internationale Auszeichnung für Städte und Gemeinden, in welchen sich der Detailhandel, Restaurants, Hotels, Firmen, Schulen, Kitas, Kirchen, die Verwaltung, die Politik und weitere Akteure gemeinsam für den fairen Handel engagieren. Ziel ist es, das Bewusstsein für nachhaltigen und fairen Konsum in der Bevölkerung zu stärken. Fair und regional ergänzen sich beim nachhaltigen Konsum.

Ein grosser Teil unseres täglichen Bedarfs kann nicht mit regionalen Ressourcen gedeckt werden und wird importiert, wie zum Beispiel Kaffee und Schokolade, aber auch Elektronikgeräte und Kleider. Der faire Handel berücksichtigt soziale, ökonomische und ökologische Aspekte einer nachhaltigen globalen Entwicklung. Weltweit existieren derzeit über 2000 Fair Trade Towns in über 30 Ländern, davon aktuell 18 in der Schweiz.

Marina Suter und Stefanie Kaiser


Fünf Kriterien für die Auszeichnung als Fair Trade Town Basel

Der Weg zur Auszeichnung als Fair Trade Town umfasst fünf Kriterien, die eine Arbeitsgruppe zusammen mit über 100 Partnerorganisationen in Basel wie Cafés und Restaurants, Shops, Unternehmen, Kitas, Schulen, Spitälern und weiteren nun erfüllt:

Die Stadt Basel bekennt sich zum fairen Handel. Auf Vorstoss aus der Politik beschloss der Basler Regierungsrat 2018, die Auszeichnung als Fair Trade Town für die Stadt Basel anzustreben. In der Verwaltung werden gemäss Beschluss des Regierungsrats im Rahmen des Möglichen Fair-Trade-Kaffee und mind. zwei weitere Fair-Trade-Produkte verwendet.

Eine Arbeitsgruppe koordiniert das Fair-Trade-Engagement. Eine breit abgestützte, 11-köpfige Arbeitsgruppe Fair Trade Town Basel mit Vertreterinnen und Vertretern aus unterschiedlichsten Branchen, Verbänden, Vereinen und der Verwaltung koordiniert die Umsetzung und Ziele von Fair Trade Town in Basel.

Detailhandel und Gastronomie/Hotellerie bieten Fair Trade-Produkte an. In Basel führen 17 Detailhandelsgeschäfte mindestens fünf Fair-Trade-Produkte in ihrem Sortiment (Zielvorgabe: 10 Shops) und weitere 37 Gastronomie- und Hotelbetriebe integrieren mindestens drei Fair-Trade-Produkte in ihr Angebot (Zielvorgabe: 20 Gastronomie- und Hotelbetriebe).

Institutionen und Unternehmen verwenden Fair-Trade-Produkte. In 37 Institutionen wie Schulen, Kindertagesstätten, Vereinen etc. werden mindestens drei Fair-Trade-Produkte verwendet (Zielvorgabe: 23 Institutionen). Dazu setzen 21 Unternehmen auf Fair-Trade-Produkte in ihrem Geschäftsalltag (Zielvorgabe: 20 Unternehmen).

Durch Öffentlichkeitsarbeit wird der faire Handel der Bevölkerung nähergebracht. Durch regelmässige Berichterstattung in diversen Medien und Publikationen sowie Aktivitäten wurde und wird auch weiterhin der faire Handel zum Thema gemacht.

Die Auszeichnungsfeier mit Regierungspräsident Beat Jans findet am Samstag, 14. Mai 2022 um 11 Uhr in der Markthalle Basel statt. Anmeldungen sind bis 3. Mai möglich:
https://www.eventbrite.ch/e/auszeichnung-als-fair-trade-town-basel-tickets-299011981887

Fair Trade Town Basel geht weiter

Auch nach der Auszeichnung von Basel als Fair Trade Town geht das Engagement für den fairen Handel weiter. Es können sich weiterhin Detailhandelsgeschäfte, Gastronomie- und Hotelbetriebe, Unternehmen, Institutionen, Vereine etc. zum fairen und nachhaltigen Handel bekennen und ihr Engagement sichtbar machen unter fairtradetown.ch/basel.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen