Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


25.01.2011

Gastgewerbe ist die Milchkuh der Nation

Jeder neunte MwSt-Franken stammt von Hotels und Gaststätten

Von den Mehrwertsteuern, die die Eidgenössische Steuerverwaltung erhebt, entfallen 11.3 Prozent auf das Hotel- und Gastgewerbe.

Eine Auswertung der Mehrwertsteuererträge zeigt, dass sich die Netto-Steuerforderungen im Jahr 2008 auf 20.4 Milliarden Franken beliefen. 8.1 Milliarden Franken davon entfallen auf die Eidgenössische Steuerverwaltung. Die Eidgenössische Zollverwaltung, die für die Erhebung der Mehrwertsteuern auf Warenimporte zuständig ist, verbuchte Steuererträge von annähernd 12.3 Milliarden Franken.

Die Branchenstatistik weist für die "Beherbergungs- und Gaststätten" 26'811 steuerpflichtige Unternehmen aus, die zusammen 915.8 Millionen Franken abliefern. Der steuerpflichtige Gesamtumsatz der Branche beläuft sich auf 25.6 Milliarden Franken.

Mit anderen Worten: Jeder neunte Mehrwertsteuer-Franken, den die Eidgenössische Steuerverwaltung im Inland erhebt, stammt aus dem Hotel- und Gastgewerbe.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

UNTERSTÜTZUNG BASEL-STADT 

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mieten 

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen