Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


24.06.2011

Kleinbasel erhält Eiscafé

Hausgemachte Gelati an der Rheingasse

An der Rheingasse eröffnete das erste Eiscafé Kleinbasels. Ein Ahornbaum im Hinterhof gab den Namen: Acero. Geführt wird der Betrieb von einem Kollektiv.

Die Idee entstand, als sich Roger Portmann und Tomi Schoch Gedanken machten über eine Zukunft nach ihrer Zeit in der Küche des Restaurants Hirscheneck. Eine gemeinsame Leidenschaft gab dann den Ausschlag: Gelati essen!

Mitarbeiter für die Gelateria fanden sich schnell. Auch Kulturfloss-Initiant Tino Krattiger begeisterte sich. Er bot die leerstehenden Räumlichkeiten an der Rheingasse 13 an, wo sich einst der Esoterik-Laden "Mandala" befand. Die Lage verspricht Erfolg. Das Wild-Ma-Gässli ist quasi gegenüber und somit der Rhein in unmittelbarer Nähe.

Das "Acero" ist ein kollektiv geführter Betrieb. Das Angebot besteht aus hausgemachten Gelati (auch für Veganer), selbst gebackenen Kuchen, frisch zubereiteten Panini, fair gehandeltem Tee und Kaffee und weiteren Getränken. Es werden möglichst regionale und saisonale Produkte verwendet.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen