Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


16.11.2011

Maximilians: Das günstigste Fassbier der Schweiz

Dauer-Tiefpreis von CHF 1.79 pro Liter

Bereits seit 2006 importiert der Wirteverband Basel-Stadt das Fassbier Maximilians. Im Gegensatz zu allen anderen Offenbieren, die sehr viel teurer wurden, ist Maximilians heute günstiger als vor fünf Jahren.

Vor fünf Jahren begann der Wirteverband Basel-Stadt mit dem Import von "Maximilians". Ziel war und ist es, auf dem schweizerischen Markt für Offenbier eine preisgünstige, aber qualitativ hochstehende Alternative zu haben.

Davon profitieren auch Wirte, die lieber bei ihrer angestammten Brauerei bleiben. Vertragsverhandlungen können ganz anders geführt werden, wenn die Bierlieferanten befürchten, dass der Kunde bei allzu grossen Preisdifferenzen abspringt.

2006 und 2007 betrug der Preis für einen Liter Maximilians CHF 1.80. Seither liegt er bei CHF 1.99, und zwar selbst dann, wenn pro Lieferung nur ein Container bestellt wird. Die anhaltende Frankenstärke erlaubt es, per 1. Januar 2012 den Preis auf CHF 1.79 zu senken.

Es handelt sich nicht nur um einen Aktionspreis, sondern um einen Dauer-Tiefpreis. Maximilians wird günstiger angeboten als vor fünf Jahren! Bei allen anderen Fassbieren auf dem Schweizer Markt kam es in dieser Zeit zu Preiserhöhungen.

Feldschlösschen Lager stieg um 22.4% von CHF 2.59 auf CHF 3.17, Heineken um 17.1% von CHF 3.46 auf CHF 4.05. Der Preis von Maximilians liegt nun 46.1% unter dem Listenpreis von Feldschlösschen Lager und 57.8% unter demjenigen von Heineken.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr