Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


07.03.2012

Herzlichkeitsoffensive im Oberengadin

Sensibilität im Umgang mit den Gästen erhöhen

Währung, Wirtschaft, Wetter – die Rahmenbedingungen im Schweizer Tourismus sind momentan nicht rosig. Doch zurücklehnen und auf bessere Zeiten warten ist nicht die Lösung. Deshalb hat die Region Engadin St. Moritz eine Herzlichkeitsoffensive gestartet.

Die Freundlichkeit des Personals ist für Feriengäste immer noch eines der wichtigsten Kriterien. Dies haben auch Umfragen innerhalb der Destination Engadin St. Moritz ergeben. Deshalb hat sich die ganze Region aufgemacht, an sich selbst zu arbeiten und das "Projekt Herzlichkeit" gestartet.

Die Idee dafür entstand in einem sogenannten "Markenstammtisch", einer Austauschrunde, die alle zwei Monate mit interessierten Einheimischen stattfindet. Markenstammtische liefern regelmässig Ideen für Projekte. Es fehle noch zu oft an Sensibilität im Umgang mit den Gästen, fanden die Teilnehmer.

Eine Gruppe motivierter Markenbotschafter erarbeitete die Grundlage für die Herzlichkeitsoffensive. Ziel ist es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Herzlichkeit gegenüber dem Gast, aber auch im Umgang mit Einheimischen und Saisonmitarbeitenden von entscheidender Bedeutung ist.

Workshops tragen die Botschaften nun zu den Engadinern. Sie werden durchgeführt von Herzlichkeitstrainern, die ausnahmslos Markenbotschafter sind. Der Zeitaufwand für einen solchen Workshop beträgt zwei Stunden – das Resultat soll hingegen nachhaltig sein.

Etliche Unternehmen haben sich und ihre Mitarbeitenden zu einem Herzlichkeits-Coaching angemeldet. 250 Personen konnten bereits geschult werden – ein erster, wichtiger Schritt auf dem Weg zum Ziel, nicht nur die bekannteste, sondern auch die herzlichste Alpendestination zu werden.

Das "Allegra-Prinzip" setzt auf Körpersprache und Freundlichkeit. Bild: Engadin St. Moritz


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

UNTERSTÜTZUNG BASEL-STADT 

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mieten 

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen