Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


28.09.2014

Diskriminierung des Gastgewerbes bleibt bestehen

Mehrwertsteuer-Initiative von GastroSuisse abgelehnt

Volk und Stände haben die Initiative "Schluss mit der Mehrwertsteuer-Diskriminierung des Gastgewerbes" abgelehnt. Die Benachteiligung des Gastgewerbes sowie seiner täglich 2.5 Millionen Gäste bleibt weiterhin bestehen.

Sämtliche Kantone sowie gut 71 Prozent der Stimmbürger haben Nein zur Vorlage gesagt. Am deutlichsten wurde das Volksbegehren in Zürich und Zug verworfen. Am besten kam es in den Kantonen Uri, Tessin, Jura und Schaffhausen an, wo der Ja-Anteil über 35 Prozent lag.

Bereits während des Abstimmungskampfes wurde deutlich, dass die Mehrheit der Bevölkerung nicht weiss, dass es mehrere Mehrwertsteuersätze gibt. Zudem hat sich gezeigt, dass kaum ein Stimmbürger die bestehende Regelung versteht. Es musste also viel Aufklärungsarbeit geleistet werden.

"Überall dort, wo wir mit unseren Gästen sprechen konnten, sind wir auf positives Echo gestossen", stellt GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer fest. Diese Aufklärungsarbeit muss weiter fortgesetzt werden. "In Anbetracht dessen, dass wir zum ersten Mal eine nationale Kampagne aus eigenen Kräften und Mitteln geführt haben und dass die Gegner der Initiative vor allem mit Angstmacherei und Drohungen agierten, ist das Ergebnis dennoch achtbar", so Platzer.

GastroSuisse wird nun überlegen, welche anderen politischen Mittel ergriffen werden können, um die Beseitigung der Mehrwertsteuer-Ungerechtigkeit, die ja von allen Seiten anerkannt wird, zu beenden. Spätestens bei der Behandlung des "Beherbergungssatzes", der 2017 ausläuft, ergibt sich die Gelegenheit, eine Lösung zu finden.

Mit rund 20'000 Mitgliedern in 26 Kantonalsektionen und fünf Fachgruppen ist GastroSuisse der grösste einzelne Branchenverband der Schweiz. "Wir danken allen Unterstützern sowie den Hunderttausenden von Gästen, die uns auch an der Urne die Treue gehalten haben", betont Casimir Platzer.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr