Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


03.11.2016

Alpin inspirierte Küche

Gastrag lanciert mit "kuuhl" ein neues Fast-Casual-Format

Die Gastronomieszene der pulsierenden Steinenvorstadt wächst weiter. In diesen Tagen hat das "kuuhl – Elsas Alpchuchi" eröffnet, das erste Restaurant mit alpin inspirierter Küche in Basel. In neuer Liegenschaft präsentiert sich das Konzept über zwei Etagen in alpinem Look mit viel Holz, Granit, Glas aber auch Beton.

Das Lokal bietet mit traditionellen Rezepten das Beste aus der Alpenregion. Bestellt werden Tagesspezialitäten unter dem Motto "es het so langs het" oder "à la carte-Gerichte" direkt bei den Köchinnen an der Station.

Gastgeberin Margaretha Inäbnit setzt mit ihrem Team auf ausgesuchte, qualitativ hochwertige Produkte, die modern interpretiert, eine unkomplizierte Verpflegung ermöglichen – auch als Take-Away in einer umweltfreundlichen Verpackung.

Vielseitig, saisonal und mit hohem Bio-Anteil werden ganztägig klassische Gerichte wie Älplermagronen, Capuns, Alphörnli, oder Risotto mit Alpkäse frisch zubereitet und in stilvollem Ambiente angeboten. Zum Dessert gibt's Gletschermilch oder ein Sennenkaffi mit Schaum in Bergform – zu geniessen am besten in der grossen Gondel im Obergeschoss.

Betrieben wird das Restaurant von der Gastrag AG, die in Basel unter anderem mit den Konzepten Papa Joe's, Mr Pickwick, Mister Wong und Kohlmann's präsent ist. Die Gastrag wurde 1968 gegründet und verfügt heute schweizweit über 24 Betriebe mit 325 Mitarbeitern. Der Jahresumsatz der Gastronomiegruppe belief sich 2015 auf rund 51 Millionen Franken.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen