Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


11.09.2014

Zürich: Historisches Wirtshaus "Alter Tobelhof" wird saniert

Stadt will Parkplatzangebot reduzieren

Die historische und denkmalgeschützte Wirtschaft "Alter Tobelhof" am Stadtrand von Zürich wird für knapp zwei Jahre geschlossen und umfassend saniert. Der Zürcher Stadtrat hat für die Instandsetzung 13.5 Millionen Franken bewilligt.

Der "Alte Tobelhof" samt der dazugehörenden "Chäsalp" steht an der Grenze zu Gockhausen. Das Wirtshaus sei einer der erfolgreichsten Betriebe im städtischen Restaurant-Portfolio, schreibt der Stadtrat in einer Mitteilung.

sda. Letztmals wurde das Lokal 1981 einer grösseren Innenrenovation unterzogen. 1992 folgte eine Restauration der Fassade. Seither beschränkten sich die baulichen Massnahmen auf Instandsetzungen und Modernisierungen. Heizung, Lüftung und sanitäre Anlagen entsprechen jedoch nicht mehr dem heutigen Standard und die Energiebilanz des Gebäudes fällt schlecht aus.

Für die umfassende Sanierung hat der Stadtrat Ausgaben von 13.487 Millionen Franken beschlossen. Darin ist eine Reserve von 15 Prozent enthalten. 12.47 Millionen Franken sind gebundene Ausgaben.

Dazu kommen neue Ausgaben von 1.02 Millionen Franken für den Ersatz einer baufälligen Anbaute und für einen zusätzlichen Warenlift. Die Bewilligung der neuen Ausgaben in dieser Höhe liege ebenfalls in der Kompetenz des Stadtrates, heisst es in der Mitteilung.

Finanziert werde die Sanierung aus den Reserven des "geschlossenen Rechnungskreises Restaurants" der Liegenschaftenverwaltung. Allgemeine städtische Mittel werden keine verwendet.

Da das Restaurant sehr gut besucht wird, werden häufig Autos in der Freihaltezone abgestellt, was laut Stadtrat baurechtlich nicht zulässig ist. Mit der Sanierung werde deshalb die Parkplatzzahl von rund 100 auf 66 reduziert, wie das im privaten Gestaltungsplan Tobelhof vorgesehen ist. Diesem hatten der Gemeinderat und die kantonale Baudirektion 2004 zugestimmt.

Die Bauarbeiten beginnen im April 2015 und dauern voraussichtlich bis Januar 2017. Den Betrieb des Restaurants während der Renovation aufrecht zu erhalten, sei nicht möglich, schreibt der Stadtrat. Der "Alte Tobelhof" bleibe deshalb während der Umbauzeit geschlossen. Der Vertrag mit der bisherigen Wirtin, die das Lokal seit 1987 führt, wird um weitere fünf Jahre verlängert.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen