Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


27.04.2020

Gemeinsam für das Lokale!

Genusswoche Basel vom 17. bis 27. September 2020

Liebe Genussschaffende

Vom 17. bis 27. September 2020 findet im Rahmen der Schweizer Genusswoche die zweite Genusswoche Basel statt. Sie fördert den Genuss und die Freude am guten Essen und lädt alle dazu ein, die kulinarisch-kulturelle Vielfalt Basels mit einem Fokus auf Regionalität, Saisonalität und Handwerk zu entdecken. Das Motto der Genusswoche Basel lautet dieses Jahr: «Gemeinsam für das Lokale!»

Haben Sie Lust, Teil der Genusswoche Basel zu sein?

Wir laden Gastronomen, Bäckerinnen, Bauern, Bierbrauerinnen, Metzger, Manufakturen, Kaffeeröstereien, Feinkostläden, urbane Gärten und alle, welche ihre kulinarisch-kulturellen Traditionen und Innovationen mit einem Fokus auf Regionalität, Saisonalität und Handwerk präsentieren wollen, dazu ein, Angebote oder Aktivitäten anzumelden. Profitieren Sie als Teil der Genusswoche Basel von einer breiten Kommunikationskampagne und gewinnen Sie neues Publikum.

Wie mitmachen?

Sie können Ihr Angebot während der Genusswoche Basel vom 17. bis 27. September 2020 frei planen. Möglich sind sowohl einzelne Veranstaltungen als auch Angebote, die über den gesamten Zeitraum angeboten werden. Ob Menü, Spezialität, Tasting, Führung, Workshop, Ausstellung, Spiel oder Diskussionsabend – wir legen Wert auf ein vielfältiges Angebot. Wichtig ist, dass das Angebot im Einklang mit der Charta der Schweizer Genusswoche (gout.ch/charta) steht und möglichst regional, saisonal und handwerklich hergestellte oder verarbeitete Produkte enthält.

Am Samstag, 19. September 2020 findet das Genussfestival Basel in und um die Markthalle Basel statt. Am Genussfestival wird die Genussvielfalt Basels an einem zentralen Ort erlebbar. Interessierte Genussschaffende mit regionalen Produkten, Workshops oder sonstigen Angeboten können sich für einen Stand oder eine Aktivität speziell für das Genussfestival anmelden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die Genusswoche Basel schafft jährlich eine Bühne für Ihren Betrieb bzw. Ihre Organisation. Auf eine Teilnahmegebühr wird dieses Jahr verzichtet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Das Anmeldeformular finden Sie unter genusswochebasel.ch. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2020. Das Gesamtprogramm wird Mitte Juni 2020 durch das Qualitätskomitee der Genusswoche Basel verabschiedet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Daniel Nussbaumer
Projektleiter der Genusswoche Basel
daniel.nussbaumer@genusswochebasel.ch
Telefon +41 76 520 19 22

Das Qualitätskomitee der Genusswoche Basel
Gabriel Barell, Gewerbeverband Basel-Stadt
Mathias F. Böhm*, Pro Innerstadt Basel
Claudio Del Principe, Kochbuchautor und Foodblogger
Alexandra Dill*, Markthallen AG Basel
Maurus Ebneter*, Wirteverband Basel-Stadt
Stefanie Kaiser*, Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt
Dominik Keller, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt
Sandra Knecht*, Künstlerin, Chnächt und Warenkunde
Esther Lohri, Slow Food Basel – Stadt und Land
Stefanie Näf-Seiler, Gsünder Basel
Daniel Nussbaumer*, Projektleiter Genusswoche Basel
Lukas Ott*, Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt
Neda Schön, Verein Kultur & Gastronomie
* Arbeitsgruppe

Bild: Genusswoche Basel / Nicolas Gysin


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft