Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


17.04.2021

Frühlingssuppen: Von Minestrone bis Bärlauchcreme

Mit saisonalem Gemüse und frischen Kräutern

Suppen sind nicht nur etwas für die kalte Jahreszeit. Mit buntem Gemüse der Saison und frischen Kräutern passen sie auch sehr gut in die Frühlingsküche. Das kann eine italienische Minestrone, eine kalte Gurkensuppe oder eine würzige Bärlauchcremesuppe sein.

Die beste Basis für eine Suppe ist eine selbst gemachte Gemüsebrühe, die auf Vorrat zubereitet werden kann. Dazu wird typisches Suppengemüse wie Möhren, Sellerie und Lauch geschält bzw. geputzt und in grobe Stücke geschnitten.

Alle Zutaten in einem Topf mit einer gehackten Zwiebel und etwas Öl andünsten, mit Wasser auffüllen und gar köcheln lassen. Gewürzt wird zum Beispiel mit Thymian, Rosmarin, Lorbeerblättern, Pfeffer- und Pimentkörnern. Anschliessend durch ein feines Sieb giessen und mit Salz abschmecken.

Die Minestrone ist der Suppenklassiker aus Italien. Im Frühjahr glänzt sie mit grünem Spargel, Frühlingszwiebeln, Kohlrabi und Möhren. Karottenscheiben und Kohlrabistifte mit Knoblauch in etwas Butter anbraten und mit Gemüsebrühe auffüllen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Nach zehn Minuten kommen Spargel dazu und zum Schluss die Frühlingszwiebeln hinzu. Die Minestrone wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Basilikumblättern garniert. Dazu kann frisches Baguette gereicht werden.

Für eine asiatisch angehauchte Spinatsuppe werden Zwiebel und Ingwer mit frischem Blattspinat angedünstet. Mit Brühe und Kokosmilch aufgiessen und mit Limettensaft sowie Koriander verfeinern.

Auch eine Bärlauchcremesuppe schmeckt nach Frühling: Kartoffelwürfel mit einer gehackten Zwiebel anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen. Bärlauch hacken und zum Ende der Garzeit hinzugeben. Die Suppe pürieren und mit etwas Pfeffer sowie Crème fraîche verfeinern.

Schnell gemacht ist eine leichte Erbsensuppe mit frischer Minze, die ein kräftiges Grün auf den Teller bringt. Im Frühling beginnt die Saison für heimische Tomaten. Ihr Aroma kommt in einer Suppe mit frischem Basilikum oder Koriander besonders gut zur Geltung. Und an wärmeren Tagen ist eine kalte Gurkensuppe mit Dill, Petersilie und Naturjoghurt angenehm erfrischend.

Heike Kreutz / bzfe


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Unsere ursprünglich für den 8. Juni 2021 geplante GV müssen wir leider wegen der Corona-Auflagen verschieben.

Der Jahresbericht und die Jahresrechnung werden den Mitgliedern Ende Mai zugeschickt.