Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

20.05.2021

Flavio Fermi wirkt im Ackermannshof

Spannende Neueröffnung in der St. Johanns-Vorstadt

Zusammen mit Eveline und Roland Tischhauser, die man als Gastgeber aus dem traditionsreichen Bad Bubendorf kennt, gibt der Sternekoch Flavio Fermi per sofort «im Ackermannshof» in der St. Johanns-Vorstadt Gas. Dort präsentiert er eine modern-mediterran interpretierte Küche, die seine schweizerischen und italienischen Wurzeln widerspiegelt, aber auch eindrucksvoll die kulinarische Weiterentwicklung aufzeigt. Vor dem Engagement «im Ackermannshof» war Flavio Fermi acht Jahre Küchenchef in der mit 16 Gault-Millau-Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichneten Osteria Tre im Hotel Bad Bubendorf.

Flavio Fermi ist angekommen: «im Ackermannshof», in seiner Heimat und in seinem Kochstil. Dementsprechend erleben seine Gäste im neu eröffneten Restaurant eine dynamische Küche, die den gesamten Erfahrungsschatz sowie die ungekünstelte und natürliche Weiterentwicklung seines bisherigen Schaffens widerspiegelt. Pointiert zeigt sich die Art seiner Kulinarik in der Reduktion auf das Wesentliche und in Form einer puristischen Optik, inspiriert von der nordischen Stilistik. Die Grundprodukte dafür stammen, wenn immer möglich, aus nachhaltiger Produktion und aus der Region.

Flavio Fermi beschreibt seine Philosophie wie folgt: «Wir leben die Jahreszeiten in den Kochtöpfen und bringen sie mit Hilfe von kreativem Handwerk auf die Teller der Gäste.» Diese modern interpretierte, mediterrane Küche ist Ausdruck seiner persönlichen Weltoffenheit, die sich in der Umsetzung auf dem Teller in einem kosmopolitischen Flair äussert.

Die neuen drei Musketiere der Basler Gastroszene

An Flavios Seite ist niemand Geringeres als das erfahrene Hotellerie-Ehepaar Eveline und Roland Tischhauser, welches man aus dem beliebten Bad Bubendorf Hotel kennt. Ihr Herzblut und ihre Hingabe sind bekannt; das Gastgeber-Gen ist seit jeher in ihrer DNA. Roland Tischhauser betont dementsprechend auch: «Wir stehen für hohe Qualität und verfolgen dabei eine klare Linie – sowohl in der Kulinarik als auch im Service.»

Zusammen hat man das Restaurant mit Innenhof und die dazu gehörende Bar nun gepachtet und wird es gemeinsam betreiben. Grund für das gemeinsame Projekt «im Ackermannshof» ist vor allem die Freundschaft, welche Eveline und Roland Tischhauser mit Flavio Fermi verbindet. Diese äussert sich unter anderem im entspannten Ambiente des Restaurants.

Die gemeinsame Vision ist es, einen ungezwungenen, stimmigen Ort zu schaffen, in dem sich unterschiedliche Menschen aus Liebe zur herausragenden Kulinarik begegnen. So sind sie sich einig: «Im Ackermannshof passiert viel Emotionales, Schönes und man lässt sich gerne gegenseitig daran teilhaben.» Dabei wollen alle Drei der Geschichte und Magie des Ackermannhofs gerecht werden.

Eveline Tischhauser bringt es auf den Punkt: «Liebe und Respekt prägt unser Handeln – dem geschichtsträchtigen Ort, den Produkten, den Gerichten, dem Service und vor allem unseren Gästen gegenüber.»

Bild: ackermannshof.ch


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Kontaktdaten Mindful 
Kontaktdaten Clubsafely
BAG Plakate

Covid Certificate Check App
Apple Store
Google Play Store



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen