Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

10.02.2015

Wechsel im Steuersystem wäre viel zu radikal

Nein zur Volksinitiative "Energie- statt Mehrwertsteuer"

Die von der Grünliberalen Partei initiierte Volksinitiative "Energie- statt Mehrwertsteuer" verlangt die Abschaffung der bewährten Mehrwertsteuer und dessen Ersetzung mit einer Steuer auf nicht erneuerbare Energien. Bei Annahme der Initiative fällt auch der für die Hotellerie bedeutende MwSt-Sondersatz weg, was die Wettbewerbsfähigkeit der Branche in der aktuell schwierigen Währungssituation weiter schwächen würde.

Die Initiative fordert die Ersetzung der Mehrwertsteuer durch eine Energiesteuer mit dem Ziel, eine Senkung des Energieverbrauchs durch hohe Steuern zu bewirken. Diese Forderung beinhaltet den Widerspruch, dass ein Rückgang des Energieverbrauchs automatisch weniger Steuereinnahmen generieren würde und ohne Erhöhungen ein Defizit im Bundesbudget zur Folge hätte. Die Mehrwertsteuer stellt die grösste Einnahmequelle des Bundes dar und wird als nachvollziehbare Konsumsteuer akzeptiert – die Abschaffung wäre weder effizient noch sinnvoll.

Durch die Abschaffung der Mehrwertsteuer würde auch der für die Beherbergungsbranche so wichtige Sondersatz wegfallen. Auch mit Blick auf die aktuelle Währungssituation hat die Weiterführung des Sondersatzes absolute Priorität für die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Hotellerie als standortgebundene Exportindustrie.

Das Hotel- und Gastgewerbe setzt sich seit Jahren mit Massnahmen für die Energieeffizienz ein. Damit reagiert die Branche auch auf das wachsende Bedürfnis ihrer Gäste nach naturnahen touristischen Produkten und umweltfreundlichen Dienstleistungen. Eine Energiesteuer einzuführen würde der natürlichen Entwicklung ein kostenintensives Korsett auferlegen.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe 2022
Kurzarbeit
Corona-Erwerbsersatz
Merkblätter GastroSuisse

Liebe Mitglieder, bei Fragen oder Anliegen schreiben Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV am MO 23. Mai 2022, 15.30 Uhr 

Restaurant Noohn, Basel