Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


02.11.2020

Weitergehende kantonale Bestimmungen

Eine Übersicht – Stand 2. November 2020

Die vorliegende Auflistung fasst die kantonalen Bestimmungen zusammen, die über das Covid-Schutzkonzept Gastgewerbe (gemäss Richtlinien BAG) hinausgehen. Es ist möglich, dass einzelne Kantone in der Zwischenzeit weitergehende Auflagen vorschreiben, die hier nicht aufgeführt sind. Die zuständige kantonale Behörde kann Erleichterungen in Bezug auf die Erhebung von Kontaktdaten, Stehapéros und Veranstaltungen beschliessen.

Aargau
Bar- und Clubbetriebe sind dazu verpflichtet, die Kontaktdaten mit einem amtlichen Ausweis (Pass, Identitätskarte oder Führerausweis) abzugleichen.

Appenzell Innerrhoden
Wird für eine private Veranstaltung ein Caterer eingesetzt, soll für das Servicepersonal gleich wie in Gastronomiebetrieben eine Maskenpflicht gelten.

Appenzell Ausserrhoden
Gastronomiebetriebe und Veranstaltungen mit Bedienung: Die Gästegruppen sind so zu platzieren, dass der erforderliche Abstand zwischen den einzelnen Gruppen eingehalten wird. Neben den im Schutzkonzept genannten Kontaktdaten muss zusätzlich die E-Mail-Adresse der Gäste erfasst werden.

Basel-Landschaft
Keine weitergehenden Massnahmen

Basel-Stadt
Restaurationsbetriebe: Die Anzahl der konsumierenden Gäste ist auf maximal 100 pro Raum begrenzt. Ein Restaurant kann weiterhin verschiedene Räume à 100 Personen betreiben. Zwischen den an den Tischen sitzenden Gästegruppen ist der erforderliche Abstand einzuhalten oder spezielle Schutzvorrichtungen vorzusehen. In allen Restaurationsbetrieben, einschliesslich Bar- und Clubbetrieben, Diskotheken und Tanzlokalen, sind die Kontaktdaten zu erheben und zu verifizieren (amtlicher Ausweis oder dergleichen).

Bern
Bars, Clubs, Diskotheken, Tanzlokale sind geschlossen. Restaurationsbetriebe mit sitzender Konsumation müssen die Kontaktdaten (inkl. Geburtsdatum) von mindestens einer Person pro Gästegruppe erheben, wenn sich die Gäste im Innenbereich aufhalten. Zusätzlich müssen die Restaurationsbetreiber eine Kontaktdatenliste mit den im Betrieb arbeitenden Personen elektronisch und inklusive Einsatzzeiten führen. Betriebe müssen auf die Empfehlung zur Verwendung der SwissCovid-App hinweisen (Aushang, Flyer, andere geeignete Medien). Es gilt eine Beschränkung der Anzahl gleichzeitig anwesender Gäste von 100 Personen für sämtliche Restaurationsbetriebe.
Veranstaltungen mit über 15 Zuschauern oder Besuchern sind verboten.

Freiburg
Diskotheken und Kabaretts mit Patent D sowie Freizeiteinrichtungen wie das Kasino, Spiel- und Billardsäle, Bowlings usw. sind geschlossen. Die Betreiber öffentlicher Gaststätten sowie die Organisatoren öffentlicher Veranstaltungen müssen die Kontaktdaten der Kunden bzw. der Besucher in elektronischer Form erfassen.

Genève
Les installations et établissements offrant des consommations, notamment bars, café-restaurants, cafeterias, buvettes et établissements assimilés ouverts au public, à l’exception des cantines d’entreprise, d’établissements de formation ouverts et de structures d’accueil, moyennant un plan de protection, sont fermés. Les services à l’emporter et de livraison sont réservés. Les mesures resteront en vigueur jusqu’au 29 novembre 2020.

Glarus
Betriebe, deren Schutzkonzepte die Erhebung von Kontaktdaten vorsieht, sind dazu verpflichtet, die Kontaktdaten aller Gäste zu erheben und zu verifizieren. Die Kontaktdaten sind nach Kalendertag elektronisch in einer Liste festzuhalten. Zudem muss das Schutzkonzept der Betriebe aufzeigen, wie die Überprüfung der Kontaktdaten erfolgt (Ausweiskontrolle, Kontrollanruf bei Mobiltelefonnummern, …).
Betreiber und Organisatoren sind dazu verpflichtet, die Kontaktdaten innert zwei Stunden an die Hauptabteilung Gesundheit übermitteln zu können. Mindestens eine verantwortliche Person pro Betrieb muss täglich zwischen 8 und 20 Uhr erreicht werden können.

Graubünden
Betriebe und Einrichtungen:
Betreiber und Organisatoren von öffentlich zugänglichen Betrieben und Einrichtungen sind dazu verpflichtet, die Richtigkeit der Kontaktdaten zu überprüfen. Weiter müssen die Kontaktdaten in einer gegliederten elektronisch geführten Liste aufbewahrt werden.

Jura
Établissements de restauration: Récolte des données d’une personne par table. Sur demande du Service de la santé uniquement: transmission des données sous forme d’un fichier électronique dans les deux heures. Une personne de contact doit être joignable chaque jour entre 8h00 et 20h00. Fermeture des autres établissements publics tels que les restaurants et bars tous les jours à 22h au plus tard. L’enregistrement des identités est strictement appliqué. Manifestations: Interdiction des réunions, rassemblements ou manifestations de plus de 15 personnes. Le port du masque est obligatoire dans les espaces publics clos, mais également dans le cadre de toutes les manifestations privées ou publiques de plus de 15 personnes à l’extérieur comme à l’intérieur. En vigueur le lundi 2 novembre: Interdiction des manifestations et rassemblements, publics ou privés, y compris dans le cercle familial, à l’intérieur comme à l’extérieur, de plus de 5 participants. Fermeture des bars et restaurants. Fermeture des infrastructures d’accès public. Les mesures entreront en vigueur lundi 2 novembre prochain et le resteront au moins jusqu’au 15 novembre prochain.

Luzern
Die Betriebe sind bei der Erhebung der Kontaktdaten verpflichtet, die Gäste vor deren Einlass zweifelsfrei anhand eines amtlichen Ausweises zu identifizieren. Sie müssen die Telefonnummer mindestens stichprobeweise bei 20 Prozent der Gäste auf ihre Richtigkeit überprüfen und die von ihnen geprüften Nummern bei den Kontaktangaben markieren. Restaurationsbetriebe sind verpflichtet, der Dienststelle Gesundheit und Sport per E-Mail die Kontaktdaten von maximal drei Personen, die für die Übermittlung der Listen in elektronischer Form an die Dienststelle innert zwei Stunden verantwortlich sind, mitzuteilen. Mindestens eine dieser Personen muss täglich zwischen 7 und 22 Uhr erreicht werden können.

Neuchâtel
Établissements de restauration: Les exploitant-e-s d’établissements publics ont l’obligation de récolter électroniquement les données d’identification de chaque client, incluant le numéro de table. Les restaurants peuvent se limiter à récolter les données d’identification d’une seule personne par famille ou groupe de client-e-s, par table. L’utilisation des applications agréées par le SCAV et l’organisation faitière de la branche (eat’s me; eat’s you) est recommandée. Discothèques, bars, pubs: les coordonnées de chaque cliente, incluant le numéro de table, l'heure d'arrivée et de départ, doivent être récoltées. Les bars sont tenus de comparer les coordonnées avec une pièce d'identité officielle (passeport, carte d'identité ou permis de conduire). Le numéro de téléphone portable du client doit également être vérifié (par exemple : appel de contrôle). La mise à disposition de gel hydroalcoolique est obligatoire à l’entrée et à la sortie de tout lieu clos accessible au public. Les manifestations et rassemblements, publics ou privés, y compris dans le cercle familial, à l'intérieur comme à l'extérieur, réunissant plus de cinq personnes sont interdits. Cette limitation ne concerne pas les enfants de moins de 12 ans dans l'espace privé

Nidwalden
Keine weitergehenden Bestimmungen.

Obwalden
Die maximale Anzahl Personen an Veranstaltungen beträgt 30 Personen (exkl. mitwirkende Personen).

St. Gallen
Keine weitergehenden Bestimmungen.

Schaffhausen
Bar- und Clubbetriebe sind dazu verpflichtet, die Kontaktdaten mit einem amtlichen Ausweis (Pass, Identitätskarte oder Führerausweis) abzugleichen. Weiter soll die E-Mail-Adresse der Gäste erhoben werden. Bar- und Clubbetriebe sind verpflichtet, dem kantonsärztlichen Dienst die Kontaktdaten von maximal drei Personen, die für die Übermittlung der Listen an den kantonsärztlichen Dienst innert zwei Stunden verantwortlich sind, mitzuteilen. Mindestens eine dieser Personen muss täglich zwischen 7 und 22 Uhr erreicht werden können.

Solothurn
Betreiber von Restaurationsbetrieben sind verpflichtet, ihre Gäste auf die Empfehlung zur Verwendung der Swiss Covid-App mittels Aushangs, Flyern oder anderen geeigneten Medien hinzuweisen. Barbetriebe sind vor dem Einlass in die Lokalität verpflichtet, pro Gästegruppe von mindestens einer Person Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse zu erheben und zu verifizieren. Die Kontaktdaten müssen elektronisch und nach Kalendertagen sortiert erhoben werden. Barbetriebe sind verpflichtet, dem Gesundheitsamt die Kontaktdaten von maximal drei Personen, die für die Übermittlung der Listen an den kantonsärztlichen Dienst innert zwei Stunden verantwortlich sind, mitzuteilen. Mindestens eine dieser Personen muss täglich zwischen 7 und 22 Uhr erreicht werden können. Beschränkung auf 30 gleichzeitig anwesende Personen in Barbetrieben (exkl. auftretende und mitwirkende Personen). Die Sperrstunde gilt ausdrücklich auch für Take-Away- und Imbissbetriebe

Schwyz
Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen sind verboten.

Thurgau
Keine weitergehenden Bestimmungen.

Ticino
Tutti gli esercizi gastronomici: Verranno registrati i dati di contatto di almeno una persona per ogni tavola. I dati di contatto vanno registrati in formato elettronico. I dipendenti registrano gli orari di arrivo e di partenza utilizzando il piano dei turni. Il gerente (o il responsabile) deve garantire la correttezza dei dati di contatto rilevati. La registrazione dei dati potrà però essere tralasciata in caso di consumazione veloce, con permanenza nella struttura inferiore ai 15 minuti. Le strutture della ristorazione devono essere in grado di trasmettere entro due ore al Medico cantonale le informazioni complete sugli avventori di un determinato giorno. L’obbligo vale tra le 7.00 e le 22.00, sette giorni su sette. Lo spazio tra i tavoli deve essere di almeno 1,5 metri oppure separati da dispositivi di protezione (plexiglas).

Uri
Keine weitergehenden Bestimmungen.

Vaud
Établissements de restauration: Les établissements sont obligés de vérifier les coordonnées. Dans tous les cas, les coordonnées d'1 personne par groupe de clients doivent être récoltées. En outre, la distance minimale de 1,5 mètre entre les employés et les clients doit toujours être respectée. Aucune exception n'est faite. Les consommations ne sont servies qu’aux places assises avec l’obligation d’un dispositif d’identification fiable (applications numériques, papier…), homologué par l’association faîtière. L’utilisation d’un système numérique doit être privilégiée. Le traçage «papier» n’est en effet autorisé qu’en «situations exceptionnelles» telles que l’absence de réseau mobile ou la non-possession d’un smartphone par le client. Les tables sont espacées de 1,5 mètre ou séparées par des parois étanches. Pour tous les établissements, des solutions hydro-alcooliques sont obligatoirement mises à disposition dès l’entrée, y compris pour tous les commerces. Les gérants s’assurent de leur utilisation par les clients. Manifestations (plus de 15 personnes): Les organisateurs des manifestations accueillant plus de 15 personnes élaborent un plan de protection. Le port du masque est obligatoire pour tous les participants. Un dispositif d'identification de la clientèle (applications numériques ou papier) qui devra être utilisé systématiquement: chaque personne présente doit donner ses coordonnées exactes (inscription préalable des personnes présentes à la manifestation ou contrôle d’identité à l’entrée).

Wallis
Restaurationsbetriebe: Schliessung öffentlicher Betriebe (Cafés, Restaurants, Tea-Rooms, Pubs, Vinotheken und andere ähnliche oder analoge Einrichtungen) täglich spätestens um 22 Uhr. Obligatorische Einführung einer digitalen Anwendung zur Rückverfolgung für diese öffentlichen Einrichtungen. Veranstaltungen: Verbot von öffentlichen und privaten Veranstaltungen und Aktivitäten mit mehr als zehn Personen.

Zug
Keine weitergehenden Bestimmungen.

Zürich
Gastronomiebetriebe mit sitzender Konsumation müssen die Kontaktdaten (= Name, PLZ, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse, Zeit Ein- und Austritt) einer Person pro Gästegruppe erfassen. Veranstaltungen in Innenräumen mit mehr als 30 Personen und Veranstaltungen in Innen- und Aussenräumen mit insgesamt mehr als 300 Personen dürfen nur durchgeführt werden, wenn der erforderliche Abstand eingehalten werden kann oder Gesichtsmasken getragen werden.

Dieser Artikel basiert auf Angaben des Rechtsdienstes von GastroSuisse. Kein Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Stand 2. November 2020.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

UNTERSTÜTZUNG BASEL-STADT 

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mieten 

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen