Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

14.11.2022

«Basel spart Energie»

Start der kantonalen Energiesparkampagne

Die kantonale Energiesparkampagne «Basel spart Energie» startet. Sie verstärkt die Bundeskampagne und motiviert die Einwohnerinnen und Einwohner von Basel-Stadt zum Energiesparen. Jede eingesparte Kilowattstunde trägt dazu bei, das Eintreten einer Strom- und Gas-Mangellage zu verhindern.

Der Kanton Basel-Stadt lanciert die Energiesparkampagne «Basel spart Energie». Die Kampagne weist auf die Wichtigkeit des freiwilligen Energiesparens hin und sensibilisiert die Bevölkerung für die Thematik.

Gerade in der kälteren Jahreszeit und mit Blick auf den nahenden Winterbeginn kann mit einfachen Massnahmen effizient Strom und Gas eingespart werden. Beim Heizen ist das Sparpotenzial in den rund 119'000 Basler Haushalten gross: Die Reduktion der Heiztemperatur um 1 Grad kann den Verbrauch der Heizenergie um bis zu sechs Prozent senken. So werden Ressourcen wie auch Geld eingespart.

Die kantonale Energiesparkampagne verstärkt die Bundeskampagne, die im September angelaufen ist, und übernimmt ihre Spartipps. Inhaltlich baut «Basel spart Energie» auf Chat-Unterhaltungen zum Thema Energiesparen auf. Sie erlaubt der Bevölkerung einen Einblick in den Alltag verschiedener Personen, die sich – oftmals mit einem Augenzwinkern – zum Thema Energiesparen austauschen.

Mit ganz einfachen Tipps und Tricks, kann jede und jeder zum Energiesparen beitragen. Die Kampagne wird in den Print- und Online-Medien, auf Social Media und auf Plakaten im ganzen Kanton Basel-Stadt anzutreffen sein. Damit so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie möglich erreicht werden können, wurden die Kampagnenbotschaften zusätzlich in diverse Sprachen übersetzt.

Energie-Mangellage: Weiteres Vorgehen Kanton Basel-Stadt

Gemäss Bundesamt für Energie ist die nationale Energie-Versorgungslage nach wie vor angespannt. Um das Eintreten einer drohenden Energie-Mangellage zu verhindern, ist es wichtig, dass Haushalte und Unternehmungen weiterhin freiwillig Energie sparen und somit ihren Beitrag zu einer stabilen Versorgungslage leisten. Darüber hinaus ist der sorgsame Umgang mit Energie seit langem ein wichtiges Ziel der Basler Energiepolitik.

Nachdem der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt Ende September ein erstes Paket von kantonalen Sparmassnahmen beschlossen und umgesetzt hatte, erarbeitet er mit dem eingesetzten Teilstab «Mangellage Strom und Gas» weitergehende Energiesparmassnahmen, welche bei einer Verschärfung der Lage umgesetzt werden können.

energie-mangellage.bs.ch

Dossier: Energie
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=8619


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

GV in neuem Format - bitte unbedingt Termin reservieren!
Dienstag, 9. Mai 2023 ab 16 Uhr
im Restaurant zur Mägd, Basel
Spannendes Rahmenprogramm!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden