Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


10.01.2006

160 Gramm Fleisch pro Tag

Stabiler Fleischkonsum…

Der Fleischkonsum bleibt nach Rückgängen in den 90er-Jahren stabil: Herr und Frau Schweizer essen durchschnittlich 59.5 Kilogramm Fleisch und Fisch pro Jahr. Rindfleisch legte im Jahr 2004 zulasten von Schweinefleisch wieder etwas zu.

Im langjährigen Vergleich stark zugelegt hat bis vor kurzem Geflügel. In jüngster Zeit sind hier wegen der Vogelgrippe Rückgänge zweistelligen Bereich zu verzeichnen. Der Konsum von Fisch und Lamm hat deutlich zugenommen, während deutlich weniger Schweine-, Rind- und Kalbfleisch gegessen wird.

Auf tiefem Niveau zurück gegangen ist der Verbrauch von Kaninchen- und Gitzi-Fleisch. Wildbret konnte sich gut halten, nur ein knappes Fünftel stammt übrigens aus der Schweiz. Keine detaillierten Zahlen werden über Straussenfleisch, Känguru, Krokodil und andere Exoten veröffentlicht.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen