Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

28.01.2010

Weko erlässt provisorische Massnahmen im Kreditkartenmarkt

Anpassungen führen zu einer Senkung der Interchange-Gebühren

Die Wettbewerbskommission (Weko) erlässt vorsorgliche Massnahmen, mit welchen das heutige System zur Festlegung der schweizerischen Interchange Fees in verbesserter Form weitergeführt wird. Die Anpassungen führen zu einer Senkung dieser Gebühren.

Die provisorische Regelung stützt sich auf die bisher gemachten Erfahrungen, orientiert sich aber stärker an den kosteneffizientesten Marktteilnehmern als das heutige System. Die kostendisziplinierende Dynamik wird mittelfristig verstärkt. Sie führt für das laufende Jahr zu einer Senkung der Interchange Fees von 1.282% auf 1.058% (entsprechend rund 20 bis 30 Millionen Franken) und damit zu einer Angleichung an den europäischen Durchschnitt.

Die vorsorglichen Massnahmen lösen ab dem 1. Februar 2010 die heute geltende Regelung ab, welche auf einen Entscheid der Weko aus dem Jahr 2005 zurückgeht. Sie erfolgen im Rahmen einer im letzten Sommer eröffneten Untersuchung, mit welcher die Festsetzung der Interchange Fees unter Berücksichtigung der europäischen Entwicklung neu beurteilt werden soll.

Die Massnahmen gelten bis zur definitiven Entscheidung in der Untersuchung. Die provisorische Lösung wurde von den wichtigsten Akteuren auf dem Markt akzeptiert und konnte somit aufgrund einer einvernehmlichen Regelung erlassen werden.

In der Untersuchung geht es um die Zulässigkeit der kollektiven Festlegung der Interchange-Gebühren und gegebenenfalls der dafür massgeblichen Kontrollmechanismen. Die Weko ist zum Schluss gekommen, dass in der Zwischenzeit ein Wechsel von einem kostenbasierten zu einem anderen System nicht sinnvoll ist.

Interchange Fees sind Gebühren, welche die Acquirer (schliessen Kreditkartenakzeptanzverträge mit Händlern ab) an die Issuer (geben Kreditkarten heraus) bezahlen. Sie fliessen in die Händlerkommissionen ein, welche die Händler ihren Acquirern bezahlen müssen.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden