Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

20.04.2011

Grand Resort Bad Ragaz mit deutlichem Umsatzplus

Neue Märkte in China und Indien erschlossen

Die Grand Resort Bad Ragaz AG hat im Geschäftsjahr 2010 den konsolidierten Umsatz auf den Höchststand von 112.9 Millionen Franken gesteigert. Nach drei Verlustjahren resultierte ein Reingewinn von 1.2 Millionen Franken.

sda. 2010 seien wieder sämtliche Kapazitäten das ganze Jahr zur Verfügung gestanden, heisst es in einer Medienmitteilung der Grand Resorts Bad Ragaz AG. In den drei Jahren zuvor waren wegen Umbaus einzelne Unternehmensteile geschlossen, was zu Verlusten führte. Insgesamt wurden über 160 Millionen Franken investiert.

Der Umsatz von 112.9 Millionen Franken lag 12.3 Prozent über dem Vorjahr. Der Cashflow stieg von 13.1 auf 21.9 Millionen Franken und das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 14.3 auf 23.2 Millionen Franken. Erstmals seit 2006 resultierte ein Reingewinn von 1.2 Millionen Franken, nach 6.4 Millionen Franken Verlust im Vorjahr.

Zimmerauslastung sinkt

In den Fünfsterne-Hotels Quellenhof und Hof Ragaz sank die Zimmerbelegung wegen des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds von 70 auf 65 Prozent. Dennoch wurden 14 Prozent höhere Zimmerpreise erzielt, weil die teuren Suiten besser belegt waren. Bis vor vier Jahren lag die Zimmerauslastung konstant über 80 Prozent.

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, nahm die Zahl von Schweizer und deutschen Gästen währungsbedingt ab. Hingegen sei ein deutlicher Zuwachs von osteuropäischen und arabischen Gästen verzeichnet worden. Zudem sei es gelungen, in China und Indien neue Märkte im asiatischen Raum zu erschliessen.

Das Spielcasino setzte mit 26.7 Millionen 1.1 Millionen Franken weniger um als im Vorjahr um. Der Gewinn betrug 5.8 (6.9) Millionen Franken, und die Abgaben an Bund, Kanton und Gemeinden erreichten 11.9 (12.8) Millionen Franken. Besucht wurde das Casino mit B-Lizenz von 156'964 Gästen, ein Rückgang von 11'048 Personen.

Restriktives Rauchverbot

Die Einbussen im Casino werden hauptsächlich mit dem restriktiven Rauchverbot im Kanton St. Gallen begründet. Dasselbe gilt für den Rückgang der Anlässe und Umsätze im Bereich Business und Events, wo zahlreiche Veranstaltungen an den Nachbarkanton Graubünden, wo weniger Restriktionen gelten, verloren gingen.

Die Tamina-Therme erzielte einen Umsatz von 8.3 Millionen Franken, nach 4 Millionen im Vorjahr. Der Verlust konnte von 1.9 auf 0.7 Millionen Franken reduziert werden. Insgesamt wurden 251'535 Besucher gezählt. Während sieben Monaten im Vorjahr waren es 115'726 gewesen. Laut Bericht entwickeln sich die Frequenzen derzeit gut.

Die Grand Resort Bad Ragaz AG betreibt neben den beiden Luxushotels Quellenhof und Hof Ragaz mit 289 Zimmern und Suiten, den Thermalbädern und dem Spielcasino noch ein medizinisches Zentrum sowie einen 18- und einen 9-Loch-Golfplatz.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden