Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


15.06.2012

Schweizer geben deutlich mehr Geld im Ausland aus

Aktivsaldo der Fremdenverkehrsbilanz sinkt

Gemäss ersten Schätzungen des Bundesamtes für Statistik beliefen sich die Einnahmen von ausländischen Reisenden 2011 in der Schweiz auf 15.6 Milliarden Franken und lagen damit knapp 26 Millionen über dem Vorjahreswert (+0.2%). Die Ausgaben von schweizerischen Reisenden im Ausland erreichten im gleichen Zeitraum 12.4 Milliarden Franken (+6.4%). Daraus resultierte ein Aktivsaldo der Fremdenverkehrsbilanz von 3.2 Milliarden Franken, der gut 700 Millionen Franken tiefer lag als im Vorjahr.

Etwas mehr als zwei Drittel der Einnahmen von im Ausland ansässigen Reisenden in der Schweiz stammten im Jahr 2011 aus dem Reiseverkehr mit Übernachtungen. Nach einer Zunahme im Jahr 2010 waren die Einnahmen im Jahr 2011 minim rückläufig (minus 43 Millionen) und beliefen sich auf insgesamt 10.5 Milliarden Franken. Zwar ist die Anzahl Logiernächte ausländischer Gäste um 3.4 Prozent zurückgegangen, dafür haben die durchschnittlichen Ausgaben pro Logiernacht leicht zugenommen.

Bei den Spital- und Ausbildungsaufenthalten setzte sich das Wachstum dank steigender Gebühren an den Privatschulen und höheren Einnahmen aus Spitalaufenthalten 2011 mit einer Zunahme von 125 Millionen Franken (+4.8%) fort. Die Einnahmen aus dem Tages- und Transitverkehr gingen 2011 um 2.6 Prozent auf 2.9 Milliarden Franken zurück, wohingegen die Konsumausgaben der ausländischen Grenzgänger und Kurzaufenthalter mit 6.9 Prozent auf insgesamt 2.3 Milliarden Franken anstiegen.

Schweizer Reisende haben 2011 im Ausland so viel ausgegeben wie noch nie. Während die Ausgaben beim Reiseverkehr mit Übernachtungen um 5.3 Prozent zunahmen und auf 9.4 Milliarden Franken zu stehen kamen, haben sie beim Reiseverkehr ohne Übernachtungen im Umfeld des erstarkenden Frankens mit 10.3 Prozent kräftig zugenommen und überschritten erstmals 3 Milliarden Franken.


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Wir setzen uns mit ganzer Kraft für das Gastgewerbe ein. Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrechtliche Fragen
Betriebsschliessung
Erwerbsausfall
FAQ Rechtsberatung
GastroSocial
Hilfspaket
Kurzarbeit  
Lohnabrechnung
Massnahmen
Pandemie
Mietzinsherabsetzung
Musterbriefe
Stornierungen
Überbrückungskredite
Veranstalter
WHO-Empfehlungen

Betriebsschliessung temporär 
Betriebsschliessung dauerhaft
BS Finanzierung Lehrverhältnisse
BS Info für Unternehmen
Grenzgänger France Justificatif
Für unsere Freunde in Deutschland

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA

Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.

Rundschreiben
4. April 2020
1. April 2020
30. März 2020
27. März 2020
24. März 2020
23. März 2020
20. März 2020
19. März 2020
18. März 2020
Bis zum 17. März wurden die Schreiben per Mail verschickt. 



Die Mitgliederversammlung

wird erst im September stattfinden!