Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


05.02.2013

Titlis Bergbahnen trotzen dem schwierigen Umfeld

Solides Gruppengeschäft aus den asiatischen Kernmärkten

Mit einem konsolidierten Umsatz von 56.58 Millionen Franken (Vorjahr 59.92 Millionen) erwirtschafteten die Titlis Bergbahnen das zweitbeste Jahresergebnis. Damit liegt das Ergebnis lediglich 5.6% unter dem Rekord- Vorjahr. Im Sommerhalbjahr 2012 konnte der Rekord-Betriebsertrag vom Sommer 2011 nochmals um 1.6% gesteigert werden.

Die Wintersaison 2011/12 verlief durchschnittlich. Der späte Winteranfang, zahlreiche Sturm- und Schlechtwettertage mit Betriebsunterbrüchen sowie die extreme Kälte Anfang Februar haben ihre Spuren hinterlassen und zu einem Umsatzrückgang von 12% geführt.

Das Sommerhalbjahr war vor allem dank einem soliden Gruppengeschäft aus den asiatischen Kernmärkten und einem Rekordmonat August sehr erfolgreich und konnte an das Rekordergebnis des Sommers 2011 anknüpfen. Der Verkehrsertrag konnte im Sommerhalbjahr nochmals um 0.2% gesteigert werden. Erstmals in der jüngeren Geschichte beträgt der Sommeranteil des Verkehrsertrages mit 52.1% mehr als die Hälfte des Gesamt-Verkehrsertrages.

Im Geschäftsjahr 2011/12 besuchten 949'926 Gäste den Titlis, 8.3 Prozent weniger als im Vorjahr, jedoch 7 Prozent mehr Personen, als im 5-Jahresdurchschnitt. Die Gesamtaufwendungen (Waren, Personal, Betrieb, Abschreibungen und Finanzen) stiegen leicht um knapp 1%. Somit resultiert ein Reingewinn von 12.0 Millionen Franken.

Im Geschäftsjahr 2011/12 investierten die Titlis Bergbahnen insgesamt 16.5 Millionen Franken, wovon 10.4 Millionen für den Bau des Feriendorfes Titlis Resort verwendet wurden.

Der Start ins neue Geschäftsjahr verlief zufriedenstellend und auch die Buchungen für die Winterferien seien gut, schreibt die Bahngesellschaft in einer Mitteilung. Ebenfalls optimistisch schaue man auf das asiatische Reisegeschäft.

3041 Meter über Meer: Der Cliff Walk auf dem Titlis ist die höchstgelegene Hängebrücke in Europa.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

UNTERSTÜTZUNG BASEL-STADT 

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mieten 

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen