Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

08.07.2013

Gold und Bronze für unsere Gastgewerbe-Vertreter

Schweiz belegt 2. Rang der Nationenwertung an der Berufs-WM 2013

An den diesjährigen Berufsweltmeisterschaften in Leipzig hat die Schweizer Delegation den hervorragenden zweiten Gesamtplatz in der Nationenwertung erreicht und damit hinter Korea als beste europäische Nation abgeschlossen. Neun Gold-, drei Silber-, und fünf Bronzemedaillen ergatterten die insgesamt 39 jungen Berufsleute aus der Schweiz.

Die Schweizerin Noemi Kessler holte in der Restauration die Goldmedaille und ist somit Weltmeisterin im "Restaurant-Service". Julia Scheuber gewann als dritte von 34 Köchinnen und Köchen eine Bronzemedaille.

Nach den Erfolgen an früheren Weltmeisterschaften in Japan, Kanada und Grossbritannien ist es der Schweizer Delegation dieses Jahr einmal mehr gelungen, gegen eine starke Konkurrenz von insgesamt 54 Staaten an der Weltspitze mitzuhalten.

"Diese Konstanz zeigt, dass die duale, arbeitsmarktorientierte Berufsbildung der Schweiz ein Erfolgsmodell ist", sagt Staatssekretär Mauro Dell'Ambrogio. Dank der Vermittlung von Theorie und Praxis werden die Jugendlichen optimal auf das Berufsleben vorbereitet und sind in der Lage, Spitzenleistungen zu erbringen.

"Das Resultat der Schweizer Delegation in Leipzig zeigt, dass eine Berufslehre eine hervorragende Grundlage für eine erfolgreiche Karriere darstellt", so Josef Widmer, Leiter des Direktionsbereichs Berufsbildung und allgemeine Bildung im SBFI.

Die jungen Berufsleute sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt und ihnen stehen viele Wege offen: Sie können einen der zahlreichen höheren Berufsbildungsabschlüsse für zukünftige Fach- und Führungskräfte erwerben oder sich via Berufsmaturität für eine Fachhochschule entscheiden. "Dadurch verfügen sie über eine hervorragende Alternative zum Weg via Gymnasium an die Universität. Dieser optimale Mix der Bildungswege und die hohe Durchlässigkeit machen unser Bildungssystem zu einem der besten auf der ganzen Welt", so Widmer.

Die "WorldSkills Competitions" finden alle zwei Jahre an wechselnden Austragungsorten statt. Das nächste Mal 2015 in São Paolo (Brasilien). Teilnehmende sind junge Berufsleute bis 22 Jahre, die in regionalen und nationalen Berufswettbewerben aus allen fünf Kontinenten als Sieger hervorgehen.

Durchgeführt wird die Meisterschaft von "WorldSkills International", einer Trägerschaft, in der über 50 Nationen vertreten sind. Auf Schweizer Seite koordiniert die Stiftung "SwissSkills" Schweizermeisterschaften in über 60 Berufen und bereitet das WM-Team auf die internationale Berufsweltmeisterschaft vor. Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt tragen die Stiftung gemeinsam.

Abschlusszeremonie der WorldSkills 2013 in Leipzig. Bild: WorldSkills


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe 2022
Kurzarbeit
Corona-Erwerbsersatz
Merkblätter GastroSuisse

Liebe Mitglieder, bei Fragen oder Anliegen schreiben Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV am MO 23. Mai 2022, 15.30 Uhr 

Restaurant Noohn, Basel