Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

18.03.2015

McDonald's Schweiz hat Wachstumsprobleme

Umsatzrückgang auf bestehenden Flächen

Der erfolgsverwöhnte Burger-Pionier McDonald's hat auch in der Schweiz zu kämpfen. Zwar entwickelte sich die Restaurantkette besser als der nach wie vor schwache Gesamtmarkt, doch gibt es auch Schwächezeichen. Trotz massivem Marketingeinsatz und drei neuen Filialen (+1.9%) konnte McDonald's den Umsatz in der Schweiz nur um 0.3 Prozent zu steigern.

Es war knapp, doch am Schluss reichte es: Zum neunten Mal in Folge steigerte McDonald's in der Schweiz mit seinen 41 Lizenznehmern den Umsatz. 2014 nahm das Unternehmen 734.9 Millionen Franken ein. Die 7700 Mitarbeitenden bedienten 2014 täglich rund 290'000 Gäste in den 160 Filialen.

"Der mit minus 1.2 Prozent weiterhin rückläufige Schweizer Gastronomiemarkt kämpft gegen den starken Franken, die wachsende Konkurrenz durch Bäckereien und Tankstellen-Shops sowie das veränderte Konsumverhalten", erklärt Harold Hunziker, Direktor von McDonald's Schweiz. Es sei dennoch gelungen, um 2.4 Millionen Franken leicht weiterzuwachsen.

McDonald's hält einen Umsatzanteil von gut 3 Prozent am Schweizer Gastronomiemarkt. 2014 baute das Unternehmen durch drei Lizenzverträge sein Franchisingsystem weiter aus und derzeit führen 41 Lizenznehmer und Joint Partner mehr als 70 Prozent der Restaurants als selbständige Unternehmer.

Im März 2014 lancierte McDonald's Schweiz die neue Produktlinie Signature Line mit authentischen Burgern sowie überraschenden Salatbeilagen. "The Prime by René Schudel war eine in der Schweiz entwickelte Weltpremiere und kam sehr gut an. In der ersten Woche verkauften wir über 185'000 Stück dieses Homemade-Style Burgers", erklärt Marketingleiter Thomas Truttmann.

Warme Frühstück-Menüs im Test

"Um das beliebteste Burger-Restaurant in der Schweiz zu bleiben, entwickeln wir uns Angebot stetig weiter und führen die unterschiedlichsten Tests in unseren Restaurants durch", erklärt Truttmann. Seit August testen über 36 Restaurants warme Frühstücks-Menüs. "Mit diesem Angebot sowie den heute 67 McCafés – in jedem dritten Restaurant – konnten wir unser Geschäft von 6 bis 11 Uhr markant weiterentwickeln", fügt Harold Hunziker an. Bereits mehr als 3 Prozent der Gäste besuchen McDonald's in diesen Morgenstunden.

2014 integrierte McDonald's in zehn Restaurants das neue Küchen- und Servicesystem "Made for you". Der Name ist Programm, denn jeder Burger wird direkt für den Gast zubereitet und Wünsche wie mit Speck oder mit doppeltem Käse respektive ohne Gurke sind einfach möglich.

Für 2015 plant McDonald's in den meisten Restaurants die Installation von "Self Ordering Kiosks". Gleichzeitig arbeitet McDonald's an einer Ordering App für Mobiltelefone, welche die Schweiz neben England als erstes europäisches Land einführen wird. Die ersten offiziellen Tests finden im Herbst statt.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden