Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

26.06.2015

Besucherfreundliche Parkgebühren gefordert

Motion von FDP-Grossrat Stephan Mumenthaler

In einer Motion verlangt der Basler FDP-Grossrat Stephan Mumenthaler besucherfreundliche Parkgebühren am Abend und in der Nacht. Seine Forderung unterstreicht er mit eindrücklichen Beispielen aus anderen Städten.

Wer sein Auto am Rand der Basler Innenstadt von 19 Uhr abends bis 6 Uhr morgens in der weissen Zone parkiert, bezahlt 33 Franken. Diese horrenden Nachttarife stossen bei Besuchern und Einwohnern auf Unverständnis. Ein politischer Vorstoss, der von Grossräten aus fünf Fraktionen mitunterzeichnet wurde, soll nun Linderung bringen.

Stephan Mumenthaler (FDP) verlangt in seiner Motion, dass die Regierung dem Grossen Rat eine Vorlage zur Änderung der Parkraumbewirtschaftung unterbreitet. Der Kanton soll auf öffentlichen Parkplätzen sowie in Parkhäusern, die sich ganz oder mehrheitlich in staatlichem Besitz befinden, für einen besucher- und konsumentenfreundlichen Nachttarif der Parkgebühren sorgen.

Von Mumenthaler angestellte Vergleiche zeigen, dass Basel einsam in hohen Tarifsphären schwebt. In Zürich ist das Parkieren in der weissen Zone zwischen 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens bis auf wenige Ausnahmen gratis, wie auch in der Stadt Genf zwischen 19 und 7 Uhr morgens.

In umliegenden Städten wie Colmar und Lörrach ist das Parkieren zwischen 19 und 8 resp. 9 Uhr morgens kostenlos. Selbst in Freiburg im Breisgau, wo ein ähnlich rigides Verkehrsregime wie in Basel gilt, kann man für vier bis neun Euro 24 Stunden lang parkieren. In der dortigen Altstadt, die zur Parkgebührenzone 1 zählt, findet man sogar als Externer Parkmöglichkeiten – im Gegensatz zur autofreien Kernzone der Innenstadt Basels.

"In einer Zeit, in der unsere Stadt auch aus anderen Gründen unter schwachen Frequenzen leidet, verstärken konsumenten- und gewerbefeindliche Parkgebühren das Problem auf unerträgliche Weise", schreibt Mumenthaler. Sie führten zu Umsatzverlusten, zum Abbau von Arbeitsplätzen und letztlich zu Leerständen selbst an guten Lagen.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden