Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

27.10.2015

2 Stunden gratis parkieren an der Heuwaage

Aktion zur Unterstützung der Geschäfte in der Basler Innenstadt

Der Basler Regierungsrat kommt einem Wunsch der Innerstadtgeschäfte nach und setzt ein Zeichen der Unterstützung. Zusammen mit der Gruppierung "Positives Basel" und der Vereinigung "Pro Innerstadt" wird eine auf ein halbes Jahr befristet Aktion lanciert: Im Parkhaus Elisabethen können die Kunden ab Montag, 16. November 2015 von Montag bis Samstag zwischen 11 und 18 Uhr während den ersten beiden Stunden gratis parkieren.

In unserer Grenzregion haben die Geschäfte in der Basler Innerstadt mit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses zu kämpfen. Aus diesem Grund sind "Positives Basel" und Pro Innerstadt Basel mit dem Wunsch um Unterstützung an den Regierungsrat gelangt. Hierzu forderten sie ein Gratis-Parking für die ersten zwei Stunden in allen staatlichen öffentlichen Parkhäusern. Der Gewerbeverband Basel-Stadt stellte in seinem "Entfesselungspaket" zur Verbesserung der Situation des Gewerbes ähnliche Forderungen.

Nun ist der Regierungsrat bereit, den Bedürfnissen der Innenstadtgeschäfte entgegenzukommen und eine zeitlich befristete, einmalige Aktion zu lancieren. Für die Dauer von einem halben Jahr parkieren die Kundinnen und Kunden während den ersten beiden Stunden gratis im Parkhaus Elisabethen, dies von Montag bis Samstag zwischen 11 und 18 Uhr.

"Es kann nicht das Ziel sein und würde auch den langfristigen verkehrspolitischen Zielen des Regierungsrats widersprechen, das Parkieren in der Innenstadt generell zu vergünstigen und so die Verkehrsströme zu verstärken", heisst es in einer Medienmitteilung. Im Sinne einer Marketingaktion für die Innenstadtgeschäfte sei der Regierungsrat aber bereit, in der derzeitigen Situation ein Zeichen der Unterstützung zu setzen.

"Die Aktion wird ein halbes Jahr dauern, dies unter der Bedingung, dass sie keinen negativen Einfluss auf die Verkehrslage der Heuwaage oder starken Suchverkehr im Parkhaus Elisabethen zur Folge hat", so der Regierungsrat. Die Aktion sei einmalig und soll nicht verlängert werden. Mit den Innerstadtgeschäften soll darüber hinaus eine weitere Zusammenarbeit gesucht werden, um Aktionen für Attraktivitätssteigerungen zu finden.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden