Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

17.05.2022

Kunstspaziergang durch Basel mit Augmented Reality

ARTour-App setzt neue Massstäbe

Ab sofort steht die neue App «ARTour» kostenlos zum Herunterladen bereit. Sie verwandelt das Zentrum von Basel in eine riesige digitale Kunstausstellung, die das Stadtbild mit der virtuellen Welt verschmelzen lässt. Roche hat die ARTour in Kooperation mit dem HEK (Haus der Elektronischen Künste), dem Präsidialdepartement und Basel Tourismus konzipiert und schenkt sie anlässlich ihres 125-Jahr-Jubiläums der Bevölkerung der Stadt Basel.

Ein neues Erlebnis bereichert das Kunstangebot unserer Stadt: Mit der kostenlosen App «ARTour» erwachen digitale Kunstwerke an unterschiedlichen Orten in Basel auf dem Handybildschirm zum Leben. Die Tour führt an zehn Kunstwerken vorbei, dauert insgesamt rund 90 Minuten und kann jederzeit absolviert werden.

Entwickelt wurde das Projekt von Roche in enger Zusammenarbeit mit dem Haus der Elektronischen Künste (HEK), Basel Tourismus und der Agentur JEFF. Gemeinsam mit der Kuratorin des Projekts, der Direktorin des HEK Sabine Himmelsbach, wurden nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die eigens für die ARTour digitale Kunstwerke zum Thema «Celebrate Life» kreiert haben.

Während man bei Virtual Reality mit einer VR-Brille in eine komplett computergenerierte Welt eintaucht, macht Augmented Reality digitale Objekte in der realen Welt sichtbar. Die Kunstwerke der ARTour sind von blossem Auge nicht erkennbar, sondern werden erst durch ein Smartphone zum Leben erweckt.

Wer die App heruntergeladen hat, kann mit der Handykamera etwa eine virtuelle Schafherde auf den Münsterplatz projizieren oder riesige Pilze über der Strasse schweben lassen. Einige Werke laden sogar zum Interagieren ein.

Roche nahm ihr 125-jähriges Bestehen zum Anlass, die Stadt Basel mit einem modernen und innovativen Kunstengagement zu beschenken. «Dieses tolle Geschenk nehmen wir sehr gerne entgegen. Es bereichert die Kulturstadt Basel auf originelle Art und setzt mit seiner Innovationskraft neue Massstäbe», sagt Beat Jans, Regierungspräsident und Vorsteher des Präsidialdepartements Basel-Stadt.

Die Standorte der zehn Kunstwerke sind auf einer interaktiven Karte in der App ersichtlich. Christoph Bosshardt, stellvertretender Direktor von Basel Tourismus: «Interaktive Kunstformate wie die ARTour bringen moderne Kunst einem breiten Publikum näher. Der neue Kunstspaziergang ergänzt das touristische Angebot von Basel um ein weiteres Erlebnis.»

Die ARTour App ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Weitere Informationen sind unter artour.basel.com zu finden.

Bild: artour.basel.com


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden