Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


19.01.2014

Convenience ist das Schlüsselwort im Takeout-Geschäft

Gute Erreichbarkeit, bequeme Bestellmöglichkeiten, kurze Wartezeiten

Der Take-Away von Lebensmitteln gehört zum Alltag. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Technomic kaufen 51 Prozent der über 18-jährigen Konsumenten in den USA mindestens einmal pro Woche Speisen zum Mitnehmen.

Normalerweise denkt man bei Takeout zunächst an Schnellverpflegungsrestaurants, doch die Mitnahme von verzehrfertigen Speisen aus Convenience Stores und Supermärkten ist ebenso verbreitet. Das Mitnahmegeschäft wird aber auch von bedienten Restaurants zunehmend entdeckt.

"Convenience ist das Schlüsselwort, um Takeout-Kunden zu gewinnen", sagt Joe Pawlak von Technomic. "Die Verbraucher wollen geeignet verpackte Speisen in konstant hoher Qualität, die bequem besorgt werden können", so Pawlak.

Zu den Dienstleistungen, die gegenüber Mitbewerbern einen Vorteil verschaffen, gehören neben einem Lieferdienst und einem telefonischem Vorausbestellservice auch Online-Bestellplattformen und einfach zu gebrauchende Mobile-Apps.

Das Take-Away-Geschäft stellt besondere Herausforderungen an Restaurantbetreiber, verspricht aber interessante Möglichkeiten, Zusatzumsätze zu erzielen. Wachstumschancen sieht Technomics bei Gerichten, die spezifisch für das Mitnahmegeschäft geschaffen und angeboten werden.

Um Führungskräfte besser mit den neuesten Verhaltensweisen und Vorlieben der Konsumenten in Bezug auf das Mitnahmegeschäft vertraut zu machen, hat Technomic einen "Takeout & Off-Premise Dining Consumer Trend Report" herausgegeben. Die Studie stützt sich auf umfassende Marktforschungen zu den Angebotstrends und zum Verbraucherverhalten im Takeout-Bereich.

Eine interessante Erkenntnis ist, dass 68 Prozent der Befragten angeben, Speisen zum Mitnehmen sollten gleich schmecken wie im Restaurant. Mehr als die Hälfte der Konsumenten (56%) sagt, dass die bequeme Erreichbarkeit eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Anbieters sei. 48% sagen, dass die Schnelligkeit der Zubereitung wichtig sei.

Mit hohen Takeout-Frequenzen können Anbieter rechnen, bei denen die Frische, die Temperatur und die Portionengrösse stimmt. 69 Prozent der Kunden geben an, dass sie eine telefonische Vorausbestellung nutzen würden, wenn es die Möglichkeit gibt (bei den Takeout-Kunden von bedienten Restaurants sind es 61 Prozent).


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Wir setzen uns mit ganzer Kraft für das Gastgewerbe ein. Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, GastroSocial, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Lohnabrechnung, Pandemie, Mietzins, Musterbriefe, Stornierungen, Veranstalter...

Betriebsschliessung temporär 
Betriebsschliessung dauerhaft
BS Finanzierung Lehrverhältnisse
BS Info für Unternehmen
Grenzgänger France Justificatif
Für unsere Freunde in Deutschland

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA

Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.

Rundschreiben
8. April 2020
4. April 2020
1. April 2020
30. März 2020
27. März 2020
24. März 2020
23. März 2020
20. März 2020
19. März 2020
18. März 2020
Bis zum 17. März wurden die Schreiben per Mail verschickt. 



Die Mitgliederversammlung

wird erst im September stattfinden!