Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

23.05.2023

«Bio Cuisine» für nachhaltige Gastronomie

Impulse für Bio-Produkte erwartet

Bio Suisse lanciert «Bio Cuisine»: Mit diesem neuen Label bedient der Verband das Bedürfnis nach mehr Bio-Produkten auch in der Gastronomie. In drei Jahren soll es bereits 700 lizenzierte Betriebe und einen zusätzlichen Bio-Umsatz von rund 120 Millionen Franken geben.

«Bio Cuisine» ist dreistufig aufgebaut und zeichnet den Anteil an Bio- sowie Knospe-Produkten im Betrieb aus. Mit einem, zwei oder drei Sternen werden Betriebe ausgezeichnet, die mindestens 30, 60 oder 90 Prozent Bio-zertifizierte Produkte verwenden. Basis ist der Einkaufswert der Lebensmittel und Getränke. Mit dem Label schafft Bio Suisse einen neuen Standard für nachhaltige Gastronomie.

Von den mehr als 20'000 Gastro-Betrieben eignen sich gemäss Bio Suisse rund 7000 für solche Ideen. Basierend auf dem Marktanteil von Bio im Detailhandel schätzt Bio Suisse das Potential der «Bio Cuisine» auf 700 Betriebe bis 2027. Vier Monate nach der Einführung des Labels erfüllen seit Anfang April die ersten rund 20 Betriebe die Bedingungen.

«Wir rennen mit dem Konzept offene Türen ein», freut sich Projektleiter Reto Thörig von Bio Suisse. Zu den Interessenten gehörten das ganze Spektrum: Die Kantine des Unispitals Basel, Spitzengastronomen im ganzen Land, das Culinarium Alpinum oder auch Bio-Pioniere wie das «Korn.Haus» in Dussnang.

Marktbearbeitung und Bildung als wichtige Säulen

Neben der Kommunikation sind die Markbearbeitung und Bildung entscheidende Erfolgsfaktoren, um Bio auch in der Gastronomie zu verankern. Da Bio dort, wo die Gastronominnen und Gastronomen normalerweise einkaufen, gar nicht oder nicht in ausreichender Menge oder Verarbeitungsqualität zu finden sei, arbeitet Bio Suisse intensiv daran, die Lücken in den Wertschöpfungsketten zu schliessen.

So ist es zum Beispiel gelungen, Gemüseverarbeiter zu zertifizieren, die neu auch Convenience-Produkte in Bio-Qualität anbieten. Wer seinen Gästen Bio auf dem Teller anbieten will, muss sich oft von alten Gewohnheiten lösen.

Um die Gastronomen bei dieser Umstellung zu unterstützen, hat Bio Suisse gemeinsam mit Foodward und der ZHAW ein Bildungsprogramm lanciert. Hier finden an der Umstellung auf Bio interessierte 17 Bildungsmodule in nachhaltiger Gastronomie.

bio-cuisine.ch

Mangold aus biologischer Produktion. bio-suisse.ch


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden