Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

25.05.2004

Spitzenlokale als Standortvorteil

Basel ist Zentrum einer Gourmet-Region

Viele Basler scheinen gar nicht richtig wahrzunehmen, dass ihre Stadt eine regelrechte Gourmet-Metropole ist. Die Anhäufung von Spitzengastronomie ist beachtlich: Im Umkreis von 45 Fahrminuten befinden sich fast zwei Dutzend Lokale mit Michelin-Stern! Nur gerade weltberühmte Feinschmecker-Städte wie Paris, Brüssel oder Lyon und Schlemmer-Destinationen wie die Genfersee-Gegend, das Burgund oder die Côte d'Azur halten da noch mit.

Basel ist übrigens die einzige grosse Schweizer Stadt mit einem Zweistern-Michelin-Lokal. Das ist durchaus ein Standortvorteil, sowohl im Geschäfts- als auch im Freizeittourismus: Gemäss verschiedener Studien ist die Gastronomie der zweitwichtigste Entscheidungsgrund eines Kultur-Touristen für die Auswahl der Destination!

Es geht natürlich nicht nur um die Haubenlokale: Die Regio Basilensis ist reich an ländlicher Küchen- und Kellerkultur. Die einheimischen Spezialitäten unterliegen schwäbischen, badischen, elsässischen und schweizerischen Einflüssen. Im Elsass und am Kaiserstuhl werden Spitzengewächse angebaut. Auch das Markgräfler Land, das Fricktal und das Baselbiet bringen immer mehr gute Weine hervor. Die regionale Biergeschichte lässt sich um viele Jahrhunderte zurück verfolgen. Aus dem nahen Jura kommt Damazine, ein Destillat aus Wildpflaumen. In Staufen wird der berühmteste Himbeergeist der Welt gebrannt. Aber auch im Schwarzwald, im Elsass, im Fricktal und im Baselbiet werden hochwertige Obstbrände hergestellt. Im Sundgau gibt es eine "Route des Carpes frites" und nur wenige Autominuten von Basel beginnen gleich zwei Weinstrassen.

Unsere Stadt wirbt mit dem Claim "Culture Unlimited". Zu dieser Kultur gehören nicht nur Museen und Galerien, Architektur und Kunst, sondern auch eine lebendige Gastronomie. Unser Tourismus-Marketing ist hier oft zu bescheiden. Es gibt meiner Meinung nach Potenzial, noch mehr "Gourmet-Touristen" anzulocken. Basel ist das Zentrum eines Feinschmecker-Dreiecks, es versteht sich aber auch, dass wir die Region bei der Vermarktung mit einbeziehen müssen.

Pierre Buess
Vorstandsmitglied Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden