Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


10.10.2015

Peter Knogl erhält den dritten Michelin-Stern

Ein Novum für die Region Basel

Als erster Chef de Cuisine eines Schweizer Hotels wird Peter Knogl vom Restaurant Cheval Blanc mit drei Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet. Landesweit rangieren nur zwei weitere Lokale in dieser Kategorie: das Hôtel de Ville in Crissier und das Schloss Schauenstein in Fürstenau. Damit erhält die Region Basel ihr erstes Drei-Sterne-Restaurant – und das Cheval Blanc gewinnt in der internationalen Spitzengastronomie noch mehr an Bedeutung.

"Natürlich freue ich mich riesig über diese Anerkennung", sagt Peter Knogl, als er mit dem dritten Stern gekürt wird. "Damit geht für mich ein Lebenstraum in Erfüllung." Der Mann, der selten viele Worte verliert, widmet den Stern aber auch seinem Team: "Den Mitarbeitenden gebührt ein grosses Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz und die Höchstleistung, die sie Tag für Tag erbringen." Knogl bedankt sich auch bei den Besitzern des Grandhotels: "Familie Straumann unterstützte mich vom ersten Tag an, meine hochgesteckten Ziele zu erreichen, und bietet mir ein optimales Umfeld."

Reto Kocher, General Manager des Grand Hotel Les Trois Rois, ist entsprechend stolz auf seinen Küchenchef: "Peter Knogl verwendet nur die besten Materialien und Grundprodukte und stellt deren Eigengeschmack schnörkellos und authentisch in den Mittelpunkt seiner Kreationen. In seiner neu interpretierten französischen Küche mit mediterranen und asiatischen Einflüssen konzentriert er sich aufs Wesentliche."

Der gebürtige Bayer hat schon seit frühester Kindheit eine starke Affinität zum Kochen. 1984 beendete er seine Kochlehre in einem Hotel in Viechtach und perfektionierte anschliessend sein Handwerk in einigen der renommiertesten Feinschmeckerlokalen Europas, darunter das Tantris in München, das Tristan in Mallorca, Le Saveur in London, Las Dunas in Marbella, das Negresco in Nizza und das Mirador Kempinski oberhalb von Vevey.

Im Dezember 2007, nach nur sieben Monaten Wirkungszeit im Cheval Blanc, erhielt er den ersten Stern im Guide Michelin. Nur ein Jahr später erkochte er sich den zweiten Stern und wurde von Gault-Millau mit 18 Punkten ausgezeichnet. Kurz darauf verlieh ihm Gault-Millau die Auszeichnungen "Aufsteiger des Jahres 2009" und "Koch des Jahres 2011". Dieses Jahr erhielt er 19 Gault-Millau-Punkte und wurde zum zweiten Mal "Koch des Jahres". Und nun also der dritte Stern!



Voranzeige

Mitgliederversammlung

Montag, 6. Mai 2019 um 15 Uhr