Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

16.01.2016

Frankfurt: 10 Millionen Übernachtungen im Visier

Touristiker der Mainmetropole stellen Marketingplan vor

"Nach Hochrechnungen für das Jahr 2015 erwarten wir ein weiteres Rekordergebnis von 8.5 Millionen Übernachtungen. Im kommenden Jahrzehnt können wir zehn Millionen Übernachtungen erreichen. Darauf arbeiten wir hin", erklärte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann. Gemeinsam mit Thomas Feda, dem Geschäftsführer der städtischen Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF), stellte Feldmann die strategische Grundlage für die touristische Vermarktung der Stadt Frankfurt für das Jahr 2016 vor.

Die Destinationsmarke Frankfurt bestünde aus abgestimmten Markenbausteinen. Diese würden markt- und zielgruppenspezifisch genutzt, um das Ziel, das positive Image der Destination Frankfurt im In- und Ausland weiter zu stärken, zu erreichen.

Tourismus leiste nicht nur einen bedeutenden Beitrag zum Image der Stadt, sondern sei nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Studien zufolge generieren Übernachtungsgäste und Tagestouristen einen Umsatz von ca. vier Milliarden Euro pro Jahr. Viele Branchen profitieren davon.

"Im Mittelpunkt der Vermarktung stehen weiterhin die Positionierungen als Kulturstadt und attraktives Städtereiseziel, sowie als idealer Kongress- und Tagungsstandort", so Feldmann. Aber auch Volksfeste und Grossveranstaltungen seien fester Bestandteil der Vermarktungsstrategie; sie erweisen sich als wichtiges Motiv für einen Frankfurtbesuch.

Als eine der erfolgreichsten Städtedestinationen Europas ist Frankfurt auf über fünfzig nationalen wie internationalen Messen, Roadshows und Workshops vertreten. Die Vielfalt der Stadt liesse es zu, für bestimmte Zielgruppen und in bestimmten Quellmärkten zu werben. "Während andere deutsche Grossstädte sich auf einige wenige ausländische Märkte konzentrieren, kann Frankfurt aufgrund seiner internationalen Gästestruktur weltweit in den Quellmärkten präsent sein", erläuterte Feda.

Mit den Programmen "Frankfurter Kongress-Fördertopf" und "Frankfurt Kongress-Botschafter", die gemeinsam von der TCF, der Messe Frankfurt und der IHK eingerichtet wurden, soll das Kongressgeschäft weiter gefördert und die Position Frankfurts im internationalen Wettbewerb gestärkt werden.

Das Frankfurt Convention Bureau (FCB), als Abteilung der TCF, bewirbt sich intensiv um die Ausrichtung von internationalen Grosskongressen und Tagungen. Mithilfe der finanziellen Mittel und durch die persönlichen Empfehlungen der Botschafter können die Aktivitäten des FCB in den USA und China ausgebaut werden. "Frankfurt boomt, der Tourismus zeigt unser Potenzial", blickt Feldmann optimistisch in die Zukunft.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


KI-Guide für die Gastronomie

Leitfaden mit konkreten Einsatzmöglichkeiten
Jetzt herunterladen (PDF, 330kB)



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden