Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


21.08.2020

Katastrophaler Juli in der Basler Hotellerie

Zimmerauslastung sinkt von 72 auf 28 Prozent

Im Juli 2020 wurden in den Basler Hotelbetrieben 55’522 Übernachtungen gezählt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Rückgang um 61.6% bzw. 89’084 Logiernächte.

Die inländischen Gäste buchten 28'443 Logiernächte, was gegenüber dem Vorjahr einer Abnahme um 17'892 bzw. 38,6% entspricht. Gleichzeitig ist dies jedoch der höchste Wert seit März. Auf das Konto der ausländischen Besucher gingen insgesamt 27'079 Logiernächte. Das sind 71'192 bzw. 72.4% weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Die Anzahl der Logiernächte wichtiger ausländischer Märkte war im Vergleich zu Juli 2019 deutlich rückläufig: So waren 12'047 Übernachtungen aus Deutschland (19'157 Übernachtungen im Juli 2019), 3337 aus Frankreich (4299), 2'372 aus den Niederlanden (5522), 1109 aus dem Vereinigten Königreich (8396), 1074 aus Italien (2752) und 564 aus den Vereinigten Staaten (16'309) zu beobachten.

Die rückläufige Nachfrage ist auf die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung, unter anderem Grenzschliessungen oder Veranstaltungsverbote zurückzuführen.

In den Monaten März und April hat mehr als ein Drittel der Hotels den Betrieb vorübergehend eingestellt. 15 Hotels haben ihren Betrieb bereits im Mai oder Juni wieder geöffnet und weitere fünf waren es im Laufe des Julis, so dass Ende Monat insgesamt 59 von 64 Betrieben wieder geöffnet waren.

Die in den geöffneten Betrieben vorhandenen Gästezimmer waren im Juli 2020 durchschnittlich zu 28.1% ausgelastet. Dieser Wert ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 44.1 Prozentpunkte tiefer. Am 5. Juli 2020 lag die Nettozimmerauslastung mit 18.1% am tiefsten und am 18. Juli 2020 mit 36.3% am höchsten.

Die mittlere Aufenthaltsdauer der Gäste nahm von 1.93 Tagen im Juli 2019 auf 1.63 Tage ab. Bei den ausländischen Gästen fiel die Aufenthaltsdauer mit 1.67 Tagen höher aus als bei den Gästen aus dem Inland, die im Schnitt 1.59 Tage in Basel-Stadt blieben.

Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 331'961 Logiernächte registriert; das sind 483'627 bzw. 59.3% weniger als im gleichen Zeitraum 2019. Ausländische Gäste buchten 177'636 Übernachtungen, das sind 379'749 bzw. 68.1% weniger als von Januar bis Juli 2019. Die Inlandgäste buchten 154'325 Übernachtungen (minus 103'878 Logiernächte; minus 40.2%).


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen