Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

07.04.2022

Tolles Ergebnis trotz zweimonatiger Corona-Schliessung

Wieder mehr Besucher im Zoo Basel

Vom 1. März bis 31. Dezember 2021 wurden im Zoo Basel 932'514 Besuche gezählt. Das sind erfreuliche 17% mehr als im Vorjahr. Gegenüber 2019 bedeutet die Zahl ein Rückgang von rund 7.5%. Dieser ist auf die Corona bedingte, zweimonatige Schliessung im Januar und Februar zurückzuführen. In den restlichen Monaten des Jahres waren die Besucherzahlen trotz anhaltender Einschränkungen hoch.

Vom 1. Januar bis 28. Februar 2021 blieb der Zoo Basel wegen der Corona-Massnahmen erneut geschlossen und verfiel vorübergehend in den Winterschlaf. Die Mitarbeitenden der Kasse, des Zoo-Shops und der Gastronomie waren in Kurzarbeit; die Tierpflegerinnen und Tierpfleger verrichteten ihre Arbeit wie gewohnt, aber ohne jeglichen Besucherkontakt.

Ab Wiedereröffnung Anfang März 2021 verzeichnete der Zolli steigende Besucherzahlen – dies trotz weiterhin bestehender Einschränkungen: zunächst insbesondere in der Gastronomie, Maskenpflicht, ab Oktober 2021 mit begrenztem Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) sowie ab Dezember 2021 ausschliesslich für Geimpfte und Genesene (2G). Diese Regelungen erforderten aufwändige Schutzkonzepte, zu deren Umsetzung freiwillige Helferinnen und Helfer des Freundevereins, Securitas sowie Studierende eingesetzt wurden.

Trotz der im Oktober 2021 eingeführten 3G-Regel waren die Eintrittszahlen in besagtem Monat sogar besser als im besucherstarken Jahr 2019. Diese Steigerung ist zurückzuführen auf das ideale Wetter und das Schnelltestzentrum vor Ort, in dem sich Besucherinnen und Besucher für nur 25 Schweizer Franken testen lassen konnten. Der Verkauf von Jahreskarten lag mit minus 1.4% indes leicht unter Vorjahr. Das hat zu tun mit der angebotenen Möglichkeit, Jahreskarten um die Anzahl Schliessungstage zu verlängern.

Freiwilliger Naturschutzfranken auf konstant hohem Niveau

Seit Lancierung des freiwilligen Naturschutzfrankens im Jahr 2016 konnte der Zolli rund 1.3 Millionen Schweizer Franken für den Natur- und Artenschutz sammeln. Auch 2021 haben 96 Prozent der Zoo-Besuchenden den fakultativen Beitrag bezahlt. Das gesammelte Geld landet im sogenannten In-situ-Fonds und wird für die Unterstützung von ausgewählten Naturschutzprojekten verwendet. 2021 konnten so zehn Projekte unterstützt werden, die zum Ziel haben, den natürlichen Lebensraum von Tieren und Pflanzen zu erhalten.

Erfolgreicher Start ins 2022

Gemäss Bundesratsbeschluss kann der Zoo Basel seit dem 17. Februar 2022 wieder ohne Einschränkungen besucht werden – die Zertifikats- und Maskenpflicht wurde aufgehoben. Seither strömen die Besucher in Scharen in «ihren» Zolli. So sind die Zahlen von Januar bis März 2022 überaus vielversprechend. Sie deuten darauf hin, dass der Zoo Basel im laufenden Jahr die Millionengrenze wiederum knacken wird – und lassen auf einen neuen Besucherrekord hoffen.

Bild: Zoo Basel

Dossier: Zolli
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=8314


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden