Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


28.04.2007

Der Mythos vom Eisen im Spinat

Ein weiterer populärer Irrtum…

Millionen von Kindern müssen leiden, weil wohlmeinende Eltern den angeblich stärkenden Spinat auf den Menüplan setzen. Die Kleinen sollen schliesslich genügend Eisen und Muskeln wie Popeye bekommen.

Der hohe Eisengehalt von Spinat ist ein Mythos! Zwar hat der Schweizer Physiologe Gustav von Bunge schon 1890 einen korrekten Wert berechnet, doch bezog sich dieser auf getrocknetes Spinatpulver. Da Spinat zu 90 Prozent aus Wasser besteht, liegt der Eisenghalt nur bei einem Zehntel des angeblichen Sensationswerts. Selbst Schokolade enthält mehr Eisen! Ausserdem kann das Eisen von Gemüse im Körper nur schlecht verwertet werden, da es nicht in Form von Ionen, sondern chemisch gebunden als aktives Zentrum eines Enzyms vorkommt. Unausgewogene, fleischlose Ernährung kann zu Eisenmangel führen.


Populäre Irrtümer

Im Alltagswissen wimmelt es vor Missverständnissen. Noch immer glauben viele Leute, dass Alkohol wärmt, obwohl sich objektiv gesehen die Blutgefässe an der Körperoberfläche erweitern, was die Temperatur des Körpers senkt.

Kürbisse und Gurken sind botanisch gesehen Beeren. Erdnüsse sind Hülsenfrüchte, während Walnüsse botanisch zum Steinobst gehören. Auch Cashews sind keine Nüsse, sondern Kerne des tropischen Caju-Apfels. Hingegen sind Hanfsamen eigentlich Nüsse!

Und obwohl man Buchweizen zu Mehl verarbeiten kann, gehört das Knöterichgewächs nicht zu den Getreidesorten. Auch die Erdbeeren täuschen, denn aus biologischer Sicht handelt es sich um Sammelnussfrüchte. Der rote Teil ist eine Scheinfrucht, während die kleinen gelben Nüsschen an der Oberfläche die eigentlichen Früchte sind.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen