Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

08.02.2024

Erfolgreiche Schweizer Kochmannschaften

Ein Olympiasieg und zwei Podestplätze

Erfolgreiche Schweizer Kochmannschaften an der Olympiade der Köche in Stuttgart: Das Team der Armeeköche holt sich in der Kategorie Community Catering den Olympiasieg. Die Kochnationalmannschaft kommt im Wettbewerb der Nati-Teams auf Rang zwei und das Team aus Luzern wird bei den Regionalequipen Dritter.

1200 Köchinnen und Köche aus 55 Nationen kochten in den vergangenen fünf Tagen in Stuttgart um Ruhm und Ehre. Anlass war die Internationale Olympiade der Köche, die alle vier Jahre stattfindet und zu den grössten Kochevents der Welt zählt. Der Schweizer Kochverband schickte insgesamt fünf Mannschaften in vier verschiedenen Wettbewerben ins Rennen.

Schweizer Armee ist die beste der Welt – im Kochen!

Den grössten Erfolg erkochte sich das «Swiss Armed Forces Culinary Team» (SACT). Die Equipe von Coach Sascha Heimann sicherte sich in der Kategorie «Community & Military Teams» mit 22 Teilnehmern den Olympiasieg. Platz zwei ging an das Team Compass Group Finnland, Rang drei an die Mannschaft Norway Community Catering.

Aufgabe der Teams in diesem Wettbewerb war: Kochen wie im Personalrestaurant. Innert fünf Stunden musste ein Mittagsmenü für 120 Personen mit Fleisch und Fisch für einmal als Beilage zubereitet werden.

Platz zwei für Schweizer Kochnati

Im Wettbewerb der Nationalmannschaften mit 24 Teilnehmerteams verpasste die Schweizer Kochnati den Olympiasieg nur knapp. Sie musste sich nur den starken Finnen geschlagen geben. Rang drei ging an Island. Nach dem überraschenden Weltmeistertitel 2022 in Luxemburg bestätigte die Schweizer Auswahl, dass sie nach wie vor zu den besten Nationalmannschaften im Kochen gehört.

Im Wettbewerb der Regionalteams, an dem 24 Equipen teilnahmen, schaffte es der Cercle des Chefs de Cuisine Lucerne CCCL auf Rang drei. Den Olympiasieg in dieser Kategorie holte sich das Pais World Culinary Team aus Südkorea. Platz zwei ging an Skåne Kulinar aus Schweden.

Team der Schweizer Kochnationalmanschaft
Dominik Altorfer, Restaurant Roof Garden, Zürich
Ivan Capo, Restaurant Weisses Rössli, Zürich
Matthieu Maeder, Restaurant Les Marces, Broc FR
Rebecca Pigoni, Sanatorium Kilchberg
Michael Schneider, Restaurant Krone, Zürich-Altstetten
Simone Devittori, Hotel Hof Weissbad, Weissbad AI
Lena Humbel, Swiss Re, Zürich
Angela Arnold, Speck Genuss AG, Zug
Arnaud Dousse, Accaré Biscuiterie, Lausanne

Team Swiss Armed Forces Culinary Team
Sascha Heimann, Ausbildungszentrum Verpflegung, Kaserne Thun BE
Jan Schmid, Hotel Hof Weissbad, Weissbad AI
Daniel Koetschet, Ausbildungszentrum Verpflegung, Kaserne Thun BE
Rino Zumbrunn, Restaurant Krone, Sissach BL
Luca Burkhard, Insel Gruppe AG, Bern
Benjamin Anderegg, Restaurant Widder, Zürich
Ryan Oppliger, Restaurant Magdalena, Rickenbach SZ

Regionalteam Cercle des Chefs de Cuisine Lucerne
Alexander Limbach, 25 Hours Langstrasse, Zürich
Josi Pisone, Hirslanden Klinik St. Anna, Luzern
Tizian Mitterer, Zuger Kantonsspital, Baar ZG
Giovanni Cucinotta, Restaurant Stadthof, Bremgarten AG
Lam Nguyen, Hertenstein Panorama-Restaurant, Baden AG
Janet Kwarteng, JK Pastry, Schlieren ZH

Die Schweizer Kochnati ist Vize-Olympiasieger. Bild: Hotel & Gastro Union


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


KI-Guide für die Gastronomie

Leitfaden mit konkreten Einsatzmöglichkeiten
Jetzt herunterladen (PDF, 330kB)



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden