Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


26.04.2019

Fleischlose Alternative

McDonald’s führt in Deutschland einen veganen Burger ein

Premiere bei McDonald's Deutschland: Das Unternehmen bietet erstmals einen veganen Burger an. Der «Big Vegan TS» wird nun standardmässig auch im McMenü angeboten und kann dort beispielsweise mit Pommes frites oder Salat als Beilage kombiniert werden. In der Schweiz setzt McDonald’s vorerst auf Gourmetburger.

McDonald's Deutschland zeigt in seiner aktuellen Glaubwürdigkeitskampagne «Ob du's glaubst oder nicht», dass das Unternehmen kontinuierlich daran arbeitet, besser zu werden. Den Beweis dafür liefert McDonald's nun mit der Lancierung des ersten veganen Burgers.

In der gesellschaftlichen Debatte um Nachhaltigkeit und Tierwohl wird der Ruf nach fleischlosen Proteinquellen immer lauter. «Besser werden heisst für uns, dass wir mutig genug sind, auch mal neue Wege auszuprobieren», so Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonald's Deutschland.

«Obwohl der Anteil an Veganern in Deutschland noch relativ gering ist: Wir greifen mit dem Big Vegan TS ganz gezielt den weitreichenden Trend auf, gelegentlich auf tierische Produkte zu verzichten. Damit bieten wir mehr Auswahlmöglichkeiten», so Wachholz.

Das Herzstück des veganen Burgers ist ein Patty auf Soja- und Weizenbasis. Durch seinen fleischähnlichen Geschmack, seine Konsistenz und sein Aussehen stellt der Bratling auch für Fleischliebhaber eine Alternative dar. Das Patty wird in einem klassischen Sesam-Brötchen serviert und mit Lollo-Bionda-Salat, Tomate, Salzgurke und roten Zwiebeln garniert. Ketchup und Senfsauce gehören auch dazu.

Flankiert wird die Neueinführung von einer Kampagne in den sozialen Medien, im Print-Bereich sowie in den Restaurants. Der bisherige «Veggieburger TS» verschwindet aus dem Standard-Sortiment.

In der Schweiz gibt es den veganen Burger noch nicht. Hingegen erweitert die Restaurantkette ihre Premiumlinie «Signature Line»: Bei «The Classic» und «The Farmer», die je aus einem 150 Gramm schweren Rindfleischplätzchen sowie Briochebrötchen bestehen, wird auf heimische Hersteller gesetzt.

Bild: McDonald’s Deutschland


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft